Hola :)

Dieses Thema im Forum "Stellt Euch bitte kurz vor" wurde erstellt von Miguelito, 25 Nov. 2018.

  1. Miguelito

    Miguelito Neuer Nutzer

    2
    2
    3
    25 Nov. 2018
    Hallo zusammen,
    ich heiße Mick und bin 26 Jahre alt. In diesem Forum habe ich mich aus vielerlei Gründen angemeldet.

    Unter anderem ist mein Vater Kubaner und ein Großteil meiner Familie lebt noch in Kuba. Außerdem ist meine Ehefrau Kubanerin und wir planen gerade den Ehegattennachzug für ein gemeinsames Leben in Deutschland.

    Bisher war ich nur stiller Mitleser, aber das Forum hat mir sehr viel geholfen bzgl. des Papierkrams zur Eheschließung.

    Nun bin ich noch auf der Suche nach Informationen und Erfahrungen zum Ehegattennachzug bzgl. Ablauf in Havanna und Deutschland, sowie der Dauer bis meine Frau nach Deutschland kommen darf.

    Vielen Dank für die Aufnahme hier in dem Forum und die vielen nützlichen Informationen und Hilfen!

    Beste Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Nov. 2018
    Caney und el-cheffe gefällt das.
  2. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    606
    384
    63
    5 Apr. 2016
    Hallo und herzlich Willkommen!
    ...ich hab das ganze Prozedere kaum hinter mir aber schon wieder fast alles verdrängt ;)
    ungefähr kann ich Dir noch sagen: wir haben im November in Kuba geheiratet, die Papiere kamen vor Weihnachten noch vom Minint, dann ging's zum Übersetzen (dauerte ziemlich), bis Anfang Februar, und dann zur dt. Botschaft... Da gab es auch noch ein kleines Hin und Her wegen der Versicherung, aber Mitte März war er dann endlich hier in Deutschland!
    Ach ja, zwischendurch (vor Weihnachten) hatte er auch noch die A1-Prüfung bei der dt. Botschaft gemacht. Achtung: die Prüfungen finden nicht besonders häufig statt, am besten gleich erkundigen und anmelden!

    Viel Erfolg! und wenn Ihr Fragen habt, nur zu!
     
  3. Miguelito

    Miguelito Neuer Nutzer

    2
    2
    3
    25 Nov. 2018
    Hallo :)
    vielen Dank für deine Antwort! Das freut mich zu hören, dass es dann doch so sch

    Sie lernt gerade fleißig Deutsch, da sie einen Termin für den 19.12. bekommen konnte. Weißt du zufällig noch, ob das A1 Zertifikat am selben Tag ausgehändigt wird? Daraufhin würde ich einen Termin am darauffolgenden Tag in der Botschaft buchen.

    Und die Übersetzung der Hochzeitsurkunde wird sie in Santiago machen lassen, da es dort angeblich schneller gehen soll und auch näher an Holguin ist als Havanna. Die übersetzte und beglaubigte Urkunde erhält sie dann doch sicherlich auch von der Botschaft zurück?! Wenn sie dann in Deutschland ist, muss die Hochzeit im Melderegister beim Bürgeramt eingetragen werden.

    Und bzgl. der Versicherung, muss ich mich da jetzt schon drum kümmern? Ich hätte mit Erhalt des Visums eine Versicherung beim ADAC abgeschlossen für Sie und den Zeitraum von drei Monate. Sobald sie dann in D ist würde ich mich um die Eintragung in der Familienversicherung kümmern.

    Sorry, wenn ich da soviele unbeantwortete Fragen habe

    Viele Grüße und Dank im voraus für deine Antworten!
     
  4. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    606
    384
    63
    5 Apr. 2016
    Hey, das ist ja schon mal super, dass sie fleißig lernt und ihr schon einen Termin habt! Die Prüfung bestand aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil und ja, es wurde direkt ausgewertet und das Zertifikat hat man am selben Tag noch bekommen...
    ich kann mir gut vorstellen, dass es in Santiago schneller geht als in Havanna, Ihr müsst nur darauf achten: die dt. Botschaft akzeptiert nur das aufgelistete offizielle Übersetzungsbüro (ESTI oder so heißt das glaub ich)...

    Ich hatte bei meiner Versicherung schon im Vorfeld den Antrag auf Familienversicherung gestellt und eine "vorläufige Bescheinigung zur Vorlage für das Visum" bekommen. Diese Bescheinigung hat die dt. Botschaft aber nicht akzeptiert. und daraufhin habe ich eine 1monatige Income Versicherung beim ADAC organisiert. Erst da haben wir das Visum bekommen!

    erster Weg in D: Meldebehörde und dann Ausländeramt, denn das "Familienzusammenführungsvisum" ist nur auf 3 Monate ausgestellt und muss dann in D umgewandelt werden!
    unsere Hochzeit ist in D noch nicht im Melderegister beim Bürgeramt eingetragen, denn dafür braucht man nochmal die beglaubigte, übersetzte und nochmals beglaubigte Geburtsurkunde... :( also wenn Ihr schlau seid, macht das direkt 2x, denn in Havanna haben sie die Geburtsurkunde für die Eheschließung einbehalten... total nervig... wir haben's deshalb noch nicht auf die Reihe gekriegt, aber scheint auch weiter keine Rolle zu spielen, denn die Ausländerbehörde weiß ja, dass wir verheiratet sind und hat uns das Visum ausgestellt bzw. umgewandelt.

    Viel Erfolg!!
     

Diese Seite empfehlen