Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Heute ist Tag des Mitdenkens- Ihr seid alle herzlich eingeladen :-)

RobinsMama

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
4 Sep 2017
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
112
Liebe Forumsbesucher,
ich muss jetzt und hier mal ein paar Sachen loswerden... einfach so, einfach so für mich.

Falls mein Beitrag nach Meinung der Forumbetreiber hier nicht "reinpasst" - verzeiht mir mein Unwissen darüber.


Covid 19, Influenza und andere Virenkrankheiten sind ernst zu nehmen - das möchte ich vorneweg aussprechen.

Seit nun fast vier Wochen leben wir unter extremen Bedingungen - extrem für manche, vielleicht auch weniger extrem für andere.
Meine Mutter (80 Jahre) sagte neulich zu mir: Naja, wir haben ja eigentlich keinerlei Einschränkungen.
Dabei musste ich schmunzeln, da sie sowieso sehr ungern "unterwegs" ist.

Durch einen Zufall bin ich vor einigen Tagen auf eine Seite ( Fakten zu Covid-19 ) gestossen, die Fakten über Covid 19 veröffentlicht. Diese werden nicht täglich aktualisiert - dennoch schaue ich täglich dort vorbei.
Nur einige Schlagzeilen von heute:
  • Eine dänische Studie mit 1500 Blutspendern kommt zum Ergebnis, dass die Letalität von Covid19 bei nur 1.6 Promille liegt, das heißt über 20 mal niedriger als von der WHO ursprünglich angenommen und damit im Bereich einer starken (pandemischen) Influenza. Zugleich hat Dänemark beschlossen, kommende Woche die Schulen und Kindergärten wieder zu öffnen.
  • Eine Studie der ETH Zürich kommt zum Ergebnis, dass die Ansteckungsrate in der Schweiz bereits mehrere Tage vor dem „Lockdown“ auf den stabilen Wert von 1 fiel, vermutlich aufgrund von allgemeinen Hygiene- und Alltagsmaßnahmen. Falls dieses Resultat korrekt ist, würde es die Sinnhaftigkeit eines „Lockdowns“ grundsätzlich infrage stellen. (Zur ETH-Studie)
  • Aufgrund der sehr tiefen Patientenauslastung mussten inzwischen mehrere Kliniken in der Schweiz und in Deutschland Kurzarbeit anmelden. Der Rückgang an Patienten beträgt bis zu 80%.
  • Ein schwedischer Publizist erklärt im britischen Spectator: „Es ist nicht Schweden, das ein Massenexperiment durchführt. Es sind alle anderen Länder, die das tun.“
  • Einer der führenden indischen Epidemiologen erklärt, „Wir können nicht auf den Mond flüchten„, und empfiehlt die rasche Entwicklung einer natürlichen Immunität in der Bevölkerung.
  • Ein Covid19-Feldspital bei Seattle im US-Bundesstaat Washington wurde bereits nach drei Tagen wieder geschlossen, ohne dass Patienten aufgenommen wurden. Dies erinnert an die kurzfristig errichteten Krankenhäuser bei Wuhan, die ebenfalls nur sehr gering ausgelastet waren oder sogar leer blieben und nach kurzer Zeit wieder abgebaut wurden.
  • In den USA empfehlen die Behörden nun ebenfalls, alle testpositiven Todesfälle sowie sogar Verdachtsfälle ohne positives Testergebnis als „Covid -Todesfälle“ zu registrieren. Ein amerikanischer Arzt und Staatssenator von Minnesota erklärte, dies komme einer Manipulation gleich. Außerdem würden für Krankenhäuser finanzielle Anreize bestehen, Patienten als Covid19-Patienten zu deklarieren.

Ich bin unglücklich, wenn ich all die Menschen denke, die durch den Lockdown leiden. Sei es gesundheitlich, psychisch, finanziell.....dazu muss man gar nicht bis nach Kuba schauen...oder nach Lesbos (btw--> 50 (!!) Kinder, die die Regierung "retten" möchte...das ist ein Witz...)

Ich wünsche mir, dass wir alle sehr bald zurück zur Normalität überwechseln können.
Ich wünsche mir, dass sich nicht alle so verrückt wegen dem Virus an sich machen, sondern auch mal "dahinter" schauen.
Selbstverständlich wünsche ich mir, dass alle gesund bleiben...

Achja, und Frohe Ostern an alle.
 

el-cheffe

Administrator
Mitglied seit
12 Dez 2010
Beiträge
2.634
Punkte für Reaktionen
333
Ort
München
Hallo @RobinsMama,

und vielen Dank für Deinen Beitrag dazu. Solange Dein Beitrag niemanden persönlich angreift, gibt es hier kein Problem mit den Beiträgen. Das trifft auf jeden Fall auf Deinen Beitrag zu. Ich habe Ihn lediglich in eine "passendere" Kategorie verschoben, da er nicht viel mit Kuba zu tun hat. Hoffe das passt für Dich.

Da wir hier eine wirklich tolle Gemeinschaft haben, lade ich Dich und die anderen Nutzer aber ein in unserem neuen (seit 3 Tagen online) neuen Forum: COVID 19 Forum | Das offizielle Forum zum Austausch über Virus und Krankheit dabei zu sein. Ich würde mich sehr über Eure Beiträge zum Thema Corona /Covid -19 und den Folgen bzw. Einschränkungen für jeden freuen. Vielleicht gibt es in Form von "Hilfe" sei es als Antwort oder Ratschlag auch gute Inhalte, zu diesem durchweg traurigen und viele Menschen verängstigenden Themen.

Wenn Ihr das aber lieber hier diskutieren würdet, freue ich mich selbstverständlich ebenso.
Wünsche eine ruhigen Start in die neue Woche.
 

Oben Unten