Heiraten Kuba oder Dtl - aktuelle Gebühren?

Dieses Thema im Forum "Heiraten | Die Liebe finden" wurde erstellt von Doctora, 25 Feb. 2019.

  1. Doctora

    Doctora Neuer Nutzer

    4
    0
    1
    23 Dez. 2018
    Hallo allerseits,

    ich weiß, dieses Thema wurde hier im Forum schon oftmals diskutiert, aber ich bin beim Querlesen nun leider zu keinem schlüssigen Ergebnis gekommen. Auch der an sich sehr aufschlussreiche Festbeitrag zu den notwendigen Dokumenten bei Heirat auf Kuba vs. in Deutschland hat meine Fragen nicht abschließend beantwortet.

    Also liebe Leute, hat hier jemand in letzter Zeit (auf Kuba ändert sich ja gefühlt alles alle 4 Wochen...) auf Kuba oder in Deutschland seine*n kubanische*n Verlobte*n geheiratet und könnte mir eine kurze Auflistung der Kosten aufschreiben?
    Es geht um den Fall Eheschließung kubanisch/deutsch mit anschließend geplantem gemeinsamen Leben in Deutschland, inkl. hiesiger Anerkennung der Ehe sofern Heirat auf Kuba erfolgt war.

    Wir möchten heiraten und sind derzeit am Abwägen, was visumstechnisch bzw. finanziell bzw. organisatorisch am besten machbar ist... Nicht einfach alles, aber das wisst ihr ja selber ;) Zumindest die Kosten dachte ich könnte man ganz gut abschätzen.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    611
    387
    63
    5 Apr. 2016
    Hallo doctora,
    also bei uns ist es noch nicht soooo lange her, November 2017 in Kuba... aber ich hab alles wieder verdrängt, ich weiß nur noch grob, dass ich 1100€ NUR für Papierkram hinblättern musste. Der größte Posten sind über 600CUC, die man im internationalen Standesamt in Miramar abgenommen kriegt.
    Allerdings gab es da ne ziemlich genaue Auflistung der Kosten hier im Forum. ich versuch mal, das zu finden.
     
  3. Klaus Peter

    Klaus Peter Aktiver Nutzer

    34
    3
    8
    3 März 2019
    Hallo Doctora, indirekt ergibt sich bereits aus dem Beitrag von Ovejita negra, das eine eheschließung zwischen einem Kubaner und einer deutschen in Kuba wesentlich teurer ist als in Deutschland

    der Grund ist in der Tat der, dass der kubanische Staat für eine eheschließung unter Beteiligung eines Ausländers eine regelrechte Gebühren Abzocke vornimmt

    ich habe trotzdem ganz bewusst in Kuba geheiratet, weil es in Cuba eben wesentlich einfacher und schneller geht - und zwar deshalb, weil meine kubanische Partnerin dann anschließend bereits als Ehefrau eines Deutschen bei der deutschen Botschaft in Havanna ihr Visum beantragen konnte.

    Mein Ratschlag ist also, dass du auf jede Detail Aufstellung der Kosten verzichtest und dich einfach davon leiten lässt ob du schnell und einfach heiraten willst mit anschließender schneller und einfacher Einreise deines Ehemannes - dann Kuba - oder ob du Geld sparen willst - dann Deutschland

    Übrigens muss eine in Kuba geschlossene Ehe in Deutschland nicht "anerkannt" werden. Eine in Kuba geschlossene Ehe ist eine weltweit gültige Ehe.

    ( was unter Umständen in Deutschland anerkannt werden muss, ist eine in Kuba vorgenommene Ehescheidung)
     
    el-cheffe gefällt das.

Diese Seite empfehlen