Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Heiraten in Kuba

Heidiwitzka

Bekannter Nutzer
Registriert
18 Jun 2017
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
6
Ort
Oldenburg Niedersachsen
Genau: ich hatte meine deutschen Unterlagen, die man für die Hochzeit braucht auch bei der Botschaft in Bonn ins spanische übersetzen lassen. Das ist am unkompliziertesten! Hatte vorher eine befreundete Übersetzerin gebeten, aber da hätte man wieder für irgendeinen Stempel woanders hinrennen müssen.

Und wenn dann alles gelaufen ist auf dem Standesamt in Kuba und Ihr die Hochzeitspapiere mit Stempel vom MININT ausgehändigt bekommt (das schicken die vom Standesamt automatisch da hin), dann müsst Ihr sie zu ESTI bringen (die deutsche Botschaft akzeptiert nur die Übersetzungen von ESTI)
Ovieta negra, was ist MININT?
 

Caney

Moderator
Teammitglied
Registriert
27 Mai 2013
Beiträge
981
Punkte Reaktionen
348
Ort
Wien
Bin zwar nicht Ovejita, aber: Innenministerium (bzw. deren Büros), heisst in Kuba so
 

Caney

Moderator
Teammitglied
Registriert
27 Mai 2013
Beiträge
981
Punkte Reaktionen
348
Ort
Wien
MINREX ist das Aussenministerium. Vorgang ist üblicherweise ein Dokument, das vom Innenministerium abgesegnet, sorry gestempelt wird -zB von einem Standesamt, dass die Prozesse eingehalten wurden. Diesen Stempel schaut sich das Aussenministerium an und beglaubigt (stempelt wieder). Nur Aussenministerien von Staaten 'sprechen' miteinander. Dieses gestempelte Dokument geht dann (ok wird gebracht) zur Botschaft, welche den Aussenministeriumsstempel (MINREX) kennt und dann das Dokument, in dem Fall, für Deutschland legalisiert (nochmal stempelt). Dazwischen könnte auch noch eine ESTI Übersetzung liegen. Eine Übersetzung kann aber auch in DE von beeideten Übersetzern (Überraschung: Stempel) gemacht werden.
 

Heidiwitzka

Bekannter Nutzer
Registriert
18 Jun 2017
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
6
Ort
Oldenburg Niedersachsen
MINREX ist das Aussenministerium. Vorgang ist üblicherweise ein Dokument, das vom Innenministerium abgesegnet, sorry gestempelt wird -zB von einem Standesamt, dass die Prozesse eingehalten wurden. Diesen Stempel schaut sich das Aussenministerium an und beglaubigt (stempelt wieder). Nur Aussenministerien von Staaten 'sprechen' miteinander. Dieses gestempelte Dokument geht dann (ok wird gebracht) zur Botschaft, welche den Aussenministeriumsstempel (MINREX) kennt und dann das Dokument, in dem Fall, für Deutschland legalisiert (nochmal stempelt). Dazwischen könnte auch noch eine ESTI Übersetzung liegen. Eine Übersetzung kann aber auch in DE von beeideten Übersetzern (Überraschung: Stempel) gemacht werden.
Ausführlich und gut verständlich beschrieben, danke dir!
 
Oben