Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Heiraten in Kuba und danach - Papierzeuchs

Mitglied seit
3 Dez 2017
Beiträge
14
Zustimmungen
8
Standort
Jena
Huhu, ich lese schon eine Weile still mit und habe mich jetzt auch mal angemeldet ;)
Ja, die nächste Deutsche, die sich einen Kubaner angelacht hat.

Ich habe noch Fragen zu dem ganzen Papierzeugs und will jetzt keinen neuen Thread eröffnen. Hoffe das geht in Ordnung.

Bin noch ganz am Anfang von dem ganzen Papierkrieg, dass ich eine Geburtsurkunde und eine Meldebescheinigung brauche ist mir auch klar. Auf der Internetseite der Consultará Jurídica Internacional steht noch irgendwas von "certificación de soltería". Ich hoffe damit ist die Meldebescheinigung gemeint und nicht noch ein extra Formular. Kennt sich da jemand aus?
Und wie viel Zeit muss ich denn ungefähr für die Beschaffung der Dokumente einplanen?
@ovejita negra wie läuft das denn mit dem Übersetzungsservice von der Botschaft ab? Kannst du mir da helfen.
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
626
Zustimmungen
400
Standort
Freiburg i.Br.
Hallo!!
Also, diese certificación de soltería ist bei uns mit in der sogenannten "erweiterten Meldebescheinigung" vermerkt, da steht dann einfach, "Familienstand: ledig" oder so. Du musst bei Dir bei der Behörde eben nur nach der "erweiterten Meldebescheinigung" fragen. Sonst ist das wohl nicht vermerkt.
bei mir gingen die ersten Schritte recht schnell:
Für die INTERNATIONALE Geburtsurkunde hab ich da angerufen, wo ich registriert bin, hab denen 12€ überwiesen, und nach Eingang haben sie mir das Dokument zugeschickt.
Und Du gehst zu Bürgeramt Deiner Stadt, kriegst da diese Meldebescheinigung, hat mich 6€ gekostet.
Mit beiden gehst Du dann zum Regierungspräsidium Deiner Stadt (kuck im Internet, wer da genau zuständig ist, das ist wohl in jedem Ort anders) und bekommst dann innerhalb von wenigen Minuten die Beglaubigungsstempel für die beiden Dokumente. Kosten: jeweils 15€.

ich dachte an dieser Stelle, ich könnte Geld sparen... weil ich ne vereidigte Übersetzerin kenne... Hat aber alles verkompliziert und letztendlich nix genutzt.

Also schick die Dokumente besser direkt zur kubanischen Botschaft (oder bring sie vorbei, je nach dem wie weit Du's hast). Wie das dann genau mit der Bezahlung läuft, wenn Du's per Post machst, kann ich Dir nicht sagen.
Jedenfalls musst Du, wenn Du nicht selber hin kannst, nochmal 25€ extra zahlen. ich hatte meinen Bruder geschickt bzw dann beim 2. Anlauf war meine Schwägerin dort...
Die Übersetzung dauert bei denen normalerweise etwa 1 Woche... d.h. rein theoretisch hast Du viel Zeit, wenn Du nicht schon 2,5 Monate wie ich vorher vergeudet hast... (meine Schwägerin hat's aber geschafft, dass sie's in einer Stunde gemacht haben). Eines der Dokumente ist nur 3 Monate gültig, das andere 6.

Kosten bei der Botschaft pro Dokument 110€ (d.h. Du hast, wenn Du die internationale Geburtsurkunde hast, 3 Dokumente,
d.h. 330€) Mit Übersetzung (50€) und Kosten für "nicht persönliches Erscheinen" hat mein Bruder 405€ bezahlt.

Dann haste alles zusammen und kannst damit, plus den Dokumenten Deines futuro esposos zur Consultoría Jurídica Internacional, mit nem Batzen CUC (625).
Kleiner Trost: die sind da sehr nett, zumindest in Havanna/Playa

Noch Fragen? ;) ich bin grad Profi ;)
 
Mitglied seit
3 Dez 2017
Beiträge
14
Zustimmungen
8
Standort
Jena
Vielen Dank für die ausführliche Antwort, das hilft mir sehr! Jetzt ist mir einiges klarer. Wird aber sicher nicht das letzte Mal sein, dass ich Fragen habe
Dann werde ich morgen mal an die Beantragung machen.
Na hoffentlich sind die in Morón genauso nett. Bis jetzt hatte ich kein Glück mit kubanischen Beamten.
 
Mitglied seit
3 Dez 2017
Beiträge
14
Zustimmungen
8
Standort
Jena
Wie lange haben denn bei euch die kubanischen Behörden für die Papiere eurer novios gebraucht? Uns wurde jetzt 40-45 Tage gesagt, aber dass erscheint mir doch etwas lang.
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
626
Zustimmungen
400
Standort
Freiburg i.Br.
Huch?? 40-45 Tage?? welche Papiere meinst Du denn? also mein Mann brauchte nur die Geburtsurkunde und das ging schnell, ca. ne Woche.
Was länger gedauert hat, war NACH der Hochzeit die Übersetzung bei ESTI (der Stempel von Minrex war erstaunlich schnell drauf), ca. 4 Wochen. und dann jetzt zuletzt halt das hin- und her zwischen deutscher Botschaft, Amt für Migration in meiner Stadt etc. das hat sich 8 Wochen hingezogen, waren aber wie gesagt die deutschen Behörden und die Tatsache, dass das hin- und hergeschickt wird...

Jetzt ist er da seit 12 Tagen :) und hat heute seinen 3. Arbeitstag ;)
 

La Vispa

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
23 Mrz 2015
Beiträge
331
Zustimmungen
222
Standort
Wien
Felicidades!:) Da hatte er aber Riesenglück, ohne (grosse) Deutschkenntnisse so schnell einen Job zu bekommen!?
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
626
Zustimmungen
400
Standort
Freiburg i.Br.
Gracias!! :) :) es ist ne Bekannte, die mir gesagt hatte, er kann erstmal einen Tag Probearbeiten, und wenn er sich gut anstellt, schnell und effizient ist, ins Team passt und schnell sein Deutsch verbessert, dann kann er ein paar Tage die Woche da arbeiten... Sie meinte, sie kann sich's nicht erlauben, ineffiziente Leute im Team zu haben. Und mein Mann ist sehr ehrgeizig, lern- und arbeitswillig :) und offensichtlich hat er sich gut angestellt, weil sie ihm dann gleich die nächsten Arbeitstage mitgeteilt hat ;)
 

Ähnliche Themen


Oben Unten