Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Heiraten in Kuba und danach - Papierzeuchs

Tantaroram

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
9 Dez 2016
Beiträge
106
Zustimmungen
77
Hallo, allerseits.

Ich moechte meinen kubanischen Verlobten in Kuba heiraten und wir wollen danach zusammen nach Deutschland (eine ziemlich typische Geschichte halt) :)

Kurz zu uns: wir kennen uns schon seit mehreren Jahren, und ich habe bei ihm in Kuba das ganze Jahr dieses Jahr gelebt, mit kurzen "Stempel-Reisen" nach Cancun zwischendurch. Ich habe es nun satt, in Kuba zu leben, und wir wollen endlich nach Deutschland ziehen.

Derzeit warte ich auf die Dokumente von der kubanischen Botschaft, die hoffentlich im Dezember oder Anfang Januar ankommen werden. Im Januar fliege ich wieder nach Kuba und wir wollen dann Anfang Februar in Havana heiraten.

Frage 1: wo heiratet man da? Ich hab jetzt viel von dieser Consultoría Jurídica Internacional gelesen. Was ist das? Das ist doch nicht der normale Standesamt, oder? Kann mann da ODER beim Standesamt heiraten? Wenn ja, was sind die Unterschiede zwischen den beiden Optionen?

Frage 2: nach der Heirat muss man wohl die Heiratsurkunde bei der MINREX beglaubigen lassen. Hab irgendwo gelesen, dass die aber dafuer noch VOR-beglaubigt werden muss. Wie denn das? Wo? Wie lange dauert es bei der MINREX? Meinem Freund haben die beim Standesamt in Havanna gestern gesagt, dass die MINREX 30 Arbeitstage dafuer braucht (spricht fast 2 Monate!). Wie funktioniert die Beglaubigung bei der MINREX? Muessen wir personelich hin, um das Papier hin zu bringen, oder wird es vom Standesamt hingeschickt?

Frage 3: Nachdem es von der MINREX beglaubigt wird, muss es ja dann zur deutschen Botschaft, und dort beglaubigt werden. Das, habe ich gelesen, geht ja relativ schnell. Muss ich persoenlich da vor Ort sein oder koennte mein Mann das dann allein tun (wenn das bei MINREX fast 2 Monate dauern wird, moechte ich so lange in Kuba vor Ort nicht mehr warten).

Frage 4: danach wollen wir ja gleich ein Familiennachzugs-Visum fuer ihn beantragen. Ist zwar noch hin, aber ich moechte nur wissen, ob ich am besten dafuer schon jetzt einen Termin bei der deutschen Botschaft in havana online vereinbare, damit es nicht wieder so lange dauert und wir zumindest schon einen Termin parat haben?

Das Ziel ist halt, alles so schnell wie moeglich zu erledigen, damit er schnell nach DE kommen kann.

So viele Fragen, ich wuerde mich sehr frueen, wenn mir jemand was dazu sagen koennte. Mir fallen vom Lesen schon Augen aus, und ueberall gibt es ein Stueckchen Info, aber nicht so viel dazu, was eben nach der Hochzeit dann genau passiert.

Danke im Voraus!
 

carlito2

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
15 Nov 2016
Beiträge
241
Zustimmungen
48
Standort
Frueher Havanna, Jetzt Cartagena/ Colombia
Hallo TantaroRAM ich antworte dir mal etwas unsortiert frei aus dem Stegreif diktiert

in der Tat kannst du in einer konsultori ja heiraten das ist eine Anwaltskanzlei es gibt aber auch ein sonderstandesamt beim Justizministerium. ich hatte mich dafür entschieden dieses sonderstandesamt aufzusuchen, weil es mir viel undramatischer vorkam und im übrigen auch weniger teuer gewesen sein duerfte.

Wir sind da Montag hin und habe unsere Papiere vorgelegt und die wollten dass wir gleich Dienstag heiraten also schneller als wir selbst es wollten wir wollten erst Donnerstag und haben uns dann darauf geeinigt dass wir den Termin am Mittwoch haben

ja man muss dann etwas beglaubigen lassen ich war einmal im minrex persönlich und bin erschreckt wieder dort abgehauen und werde da auch nie wieder persönlich hingehen, so lange sind da die Schlangen

Du musst da deine Anwältin bitten das für dich zu erledigen das kostet ein paar Dollar aber dafür macht die das innerhalb von Stunden

du kannst nach der Eheschließung sofort wieder nach Deutschland zurückkehren weil alles dein Mann selbst machen kann insbesondere bei der deutschen Botschaft bist du gar nicht gefragt weil du ja überhaupt nichts von denen willst es ist ja alleine dein Mann der die Genehmigung bekommen will als Ehemann einer Deutschen nach Deutschland einzureisen

ich fasse mal bei mir zusammen ich habe meine Papiere in Deutschland besorgt und meine kubanische Verlobte in Kuba. als wir beide alles zusammen hatten bin ich sonntags nach Havanna geflogen und wir sind montags zum sonderstandesamt und mittwochs waren wir verheiratet und dann bin ich auch schon wieder zurück geflogen

und dann hat es bei ihr noch viele Monate gedauert bis sie nachkommen konnte denn es geht ja nicht nur darum dass sie von der Deutschen Botschaft das erforderliche Visum erhält,sondern sie muss auch von der kubanischen Regierung die Erlaubnis bekommen als kubanische Staatsbürgerin Cuba zu verlassen um in einem anderen Staat zu leben

bei uns hat es also jedenfalls Monate gedauert wie es bei deinem Verlobten sein wird kann ich nicht beurteilen weil du zu dessen Situation in Kuba keinerlei Angaben gemacht hast

wenn du noch spezielle Fragen hast frag gerne vielleicht weiß ich ja auch zusätzlich noch was
 

Caney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
795
Zustimmungen
285
Standort
Wien
An und für sich eine gute Zusammenfassung carlito,
ein kleiner Einwand: Tantaroram muss (naja) ihre Hochzeit in Kuba für sich selbst auch in DE registrieren lassen. Dazu braucht sie auch selbst eine durchbeglaubigte (verzeiht die Kurzform) Heiratsurkunde.
Ansonsten würde es ja auch schwer eine Familienzusammenführung zu argumentieren ;)
 

Tantaroram

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
9 Dez 2016
Beiträge
106
Zustimmungen
77
Carlito2, danke Dir vielmals fuer Deine Antwort, hat mir doch schon einiges klar gemacht, z.B., dass ich nicht noch weiter in Kuba sitzen muss, bis die MINREX Papiere legalisiert, oder dass es besser ist, nicht persoenlich nach MINREX zu gehen :)!

Einige Fragen noch zum besseren Verstaendnis:

Zu dieser Consulteria (Anwaltskanzlei) und diesem Sonderstandesamt: weisst Du zufaellig, wie die beiden demenstprechend auf Spanisch heissen? Mein Verlobter sagt naemlich, dass es nur einen einzigen Ort fuer Heiraten mit Auslaendern gibt. er weiss nix von zweien. Wo ist der Unterschied zwischen den beiden?

Du sprichst von einer Anwaeltin. Derzeit haben wir keine, sollten wir uns eine nehmen? Oder wird diese in der Consulteria (Anwaltskanzlei) direkt beim Heiraten "vergeben"? Verschicken die dann die Heiratsurkunde direkt zum MINREX? Und wie ist es, wenn man in diesem Sonderstandesamt heiratet? Da gibt es dann keinen Anwalt, oder? Muss man dann selbst zu MINREX oder tun die das auch fuer einen selber?

Hast Du Dir eine Anwaeltin extra genommen? Wenn ja, was war deren Aufgabe und was hast Du dafuer gezahlt? Hat die wirklich die MINREX-Legalisation innerhalb von ein Paar Stunden fertig gemacht? Ich waere bereit, (noch) mehr Geld zu bezahlen, damit alles so schnell wie moeglich geht.

Was muss er denn noch von der kubanischen Seite machen, damit er nachher ausreisen kann? Ich dachte die deutsche Botschaft reicht da, damit er das Einreisevisum bekommt. Ich dachte, die Ausreiseerlaubnis gibt's nicht mehr, und er kann quasi "frei" ausreisen, solange er ein Einreisevisum dann hat.

Zweitens, ueberlegen wir, ob wir nicht in Varadero, statt in Havana besser heiraten. Ist einfach schoener am Strand, und Havanna habe ich schon bis zum Halse voll. Ich langweile mich dort zu Tode. Er wohnt zwar in Havana, aber ich kann bei ihm sowieso nicht leben (Lebensbedingungen in seiner Wohnung sind einfach nicht akzeptabel fuer mich), sodass ich sowieso eine Casa Particular mieten werde. Da waere evt. besser in Varadero eine Casa fuer 2 Wochen zu mieten, dort zu heiraten und dann fliege ich zurueck nach Europa. Und er kann dann die Papiere von MINREX abwarten und dann das mit der deutschen Botschaft in Gang setzen. Gibt es denn Unterschiede, wenn man in Varadero heiratet? Und wo kann man da heiraten? Gibt es dort auch eine Consulteria UND diesen gesonderten Standesamt? Schicken die dann die Papiere zu MINREX nach Havana direkt oder muessen wir doch noch nach Havana, um irgendwas zu erledigen?

Zu seiner Situation: er arbeitet in Havana, beim Staat direkt. Er wird sich aber fuer die Hochzeit 2 Wochen Urlaub nehmen. Bisher habe ich in Havana mit ihm gelebt, und wir sind von einer Casa Particular zur anderen gehoppt. Die Wohnverhaeltnisse in Kuba sind ja bekanntlich alles andere als fein, und ich hatte grosse Schwierigkeiten, ueberhaupt eine freie Wohnung auf laengere Zeit, in einigermassen akzeptablem Zustand und zum bezahlbaren Preis zu bekommen. :(

Warum vergeben die beim Standesamt denn die Termine so kurzfristig? Da kann man ja ueberhaupt nichts im Voraus planen, und hoert sich fuer mich auch total unromantisch an.
 

Tantaroram

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
9 Dez 2016
Beiträge
106
Zustimmungen
77
An und für sich eine gute Zusammenfassung carlito,
ein kleiner Einwand: Tantaroram muss (naja) ihre Hochzeit in Kuba für sich selbst auch in DE registrieren lassen. Dazu braucht sie auch selbst eine durchbeglaubigte (verzeiht die Kurzform) Heiratsurkunde.
Ansonsten würde es ja auch schwer eine Familienzusammenführung zu argumentieren ;)
Caney, heisst es, dass ich dann auf die durchbeglaubigte (toller Ausdruck! :)) Heiratsurkunde vor Ort warten muss?
 

carlito2

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
15 Nov 2016
Beiträge
241
Zustimmungen
48
Standort
Frueher Havanna, Jetzt Cartagena/ Colombia
ein kleiner Einwand: Tantaroram muss (naja) ihre Hochzeit in Kuba für sich selbst auch in DE registrieren lassen. ;)
Die Heiratsurkunde ist doch automatisch für beide, für das Ehepaar, sie wird im Sonder Standesamt auf Spanisch ausgestellt unterschrieben gestempelt und wenn ich mich recht erinnere sogar gleich mitgegeben

ich als der deutsche Ehepartner bin dann ohne jedes Dokument nach Deutschland gefahren und habe mich da meines Lebens gefreut. ich hätte auch gar nicht zum Einwohnermeldeamt gehen können um meine Steuerklasse 1 auf Steuerklasse 3 um ändern zu lassen selbst wenn ich die Heiratsurkunde dabei gehabt hätte. Denn Bedingung der steuerklassenänderung ist dass der kubanische Ehepartner bei dem deutschen Ehepartner wohnt und das ist ja erst der Fall wenn der kubanische Ehepartner kommt

Also ich war in Deutschland ohne jedes Dokument und meine kubanische Ehefrau hat die original Heiratsurkunde gehabt hat die sicherlich auf Deutsch übersetzen lassen und sicherlich sooft und soviel beglaubigen lassen wie es nötig war hat mich alles nicht interessiert und ist dann mit ihrer spanischen originalurkunde so wie der deutschen Übersetzung (beglaubigt pipapo) zur Botschaft

und als sie dann in Deutschland ankam bin ich gleich am nächsten Tag mit ihr gemeinsam zum Einwohnermeldeamt dort haben wir die Heiratsurkunden Spanisch und Deutsch vorgelegt, meine Ehefrau hat dann anschließend die Wohnsitz Anmeldung vorgenommen unter meiner Wohnanschrift damit wohnten wir gemeinsam und ich konnte eine juristische Sekunde später den Antrag stellen, meine Steuerklasse 1 auf 3 abzuändern was mir rückwirkend ab 1. Januar des betreffenden Jahres einige 100 € netto im Monat brachte

Und die Hochzeit registrieren lassen das kannst du machen das kannst du auch bleiben lassen. bei meiner ersten kubanischen Ehefrau habe ich mir die Mühe gemacht und bin mit ihr zum Standesamt und da haben wir dann großartig die Eheschließung registriert und ich bekam irgendein deutsches Dokument das man aber für nichts gebrauchen konnte

Bei meiner zweiten kubanischen Ehefrau bin ich dann gar nicht erst mehr da hin denn mir hatte es gereicht meine steuerklassenänderung hinzubekommen und das geht wie gesagt alleine beim Einwohnermeldeamt gegen Vorlage der Heiratsurkunde spanisch und deutsch
 

carlito2

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
15 Nov 2016
Beiträge
241
Zustimmungen
48
Standort
Frueher Havanna, Jetzt Cartagena/ Colombia
tantaroram, meine stellungnahme oben hat deine Fragen noch nicht beruecksichtigt. Eines aber jetzt schon: DU musst auf gar nichts warten nach der eheschliessung, sondern kannst gleich zurueck.

So, und jetzt mach ich meine Siesta, in kolumbien ist es 12:30;)
 

carlito2

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
15 Nov 2016
Beiträge
241
Zustimmungen
48
Standort
Frueher Havanna, Jetzt Cartagena/ Colombia
in meiner Heiratsurkunde (Certificacion de Matrimonio) heisst es:

"Especial-Ministerio de Justicia"

das ist das Sonderstandesamt beim Justizministerium in Havanna. Ich war mit denen sehr zufrieden.

was anderes, was auch geht ist:

Consultoría Jurídica Miramar - Especialistas en asuntos legales y empresariales en España, Cuba y Caribe
Consultoría Jurídica Internacional
und weitere Links (einfach mal googeln)

die sitzen ueberall, wahrscheinlich auch in Varadero. Caney wird das besser wissen. Nee, habe gerade geschaut, die naechste ist in Matanzas. Matanzas halte ich aber fuer "unromantisch"

Tanta, da du was schreibst von Romantik da habe ich da aber noch einen ganz anderen Tipp für dich wenn du es also nicht über diese sonderstandesamt machst sondern über die consultoria juridica internacional dann kannst du mit denen auch ausmachen dass die Hochzeit da stattfindet wo du es bestimmst

Das hat eine Freundin von mir gemacht (Deutsche die einen Kubaner geheiratet hat in Havanna) die hat sich irgendeinen ganz originelle Ort ausgesucht dann hat sie einen Oldtimer offen gemietet und dann sind die mit dem Oldtimer und natürlich mit tollem Brautkleid und hin und her und allem zu diesem originellen Ort gefahren und dann hat da ein Anwalt von der consultoria juridica internacional gewartet und dann da die Eheschliessung vollzogen

Ich hatte ja schon gesagt das die juridica teurer sein dürfte wenn du also einen anderen Ort wählt ist die natürlich mit aller Sicherheit dann noch teurer aber es ist eben dann auch für dich romantischer. Also mietet euch vielleicht tatsaechlich eine schoene Suite in Varadero - und lasst dann den Beamten aus Matanzes gegen Aufpreis dahin, an einen Ort eurer Wahl, kommen.

So, Tanta, und nun lass deinen Verlobten mal recherchieren, der ist Staatsbeamter, das wird ihm doch gelingen.
 

carlito2

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
15 Nov 2016
Beiträge
241
Zustimmungen
48
Standort
Frueher Havanna, Jetzt Cartagena/ Colombia
Und was die Ausreise angeht, da hat sich natuerlich einiges geaendert. Da kann dir wahrscheinlich zum aktuellen Stand Januar 2017 keiner was sagen. In meinem Fall war es jedenfalls so, dass meine erste Ehefrau Krankenschwester war. Da hatte Fidel ein "Recht", die trotz Eheschliessung an einer Ausreise zu hindern. Das musste damals mit Geld "geregelt" werden.

Und meine zweite Ehefrau war im Zeitpunkt der - voellig legalen juristisch absolut einwandfreien - Eheschliessung vor dem Justizministerium erst 17 Jahre alt. Und das hat dann im Nachhinein den kubanischen Behoerden und auch der deutschen Botschaft nicht gepasst, so dass sie dem armen Maedchen alle moeglichen Steine hinsichtlich seiner Ausreise in den Weg zu legen versuchten. Dabei war sie durch die Eheschliessung volljaehrig geworden (denn sonst waere ich ja ihr Erziehungsberechtigter geworden :) ).

Und wenn dein Verlobter Staatsbeamter ist, dann hoffe ich fuer dich, dass der Staat ihn nicht moeglicherweise auch festhalten kann (Geheimnistraeger oder so)

Tanta, bitte berichte Ende Januar doch unbedingt mal, wie das alles ausgegangen ist.
 

Ähnliche Themen


Oben Unten