Heirat in Kuba und der liebe Papierkrieg...

Dieses Thema im Forum "Heiraten | Die Liebe finden" wurde erstellt von sunny, 12 Apr. 2015.

  1. girasol alemana

    girasol alemana Erfahrener Nutzer

    140
    31
    28
    3 Nov. 2012
    Es geht auf jeden Fall erst nach der Heirat, ein Visum hatte mein ex damals noch nicht im Pass. Wir waren in Havanna, da er eh dort wohnte, keine Ahnung leider, ob das auch wo anders geht.
     
  2. sunny

    sunny Bekannter Nutzer

    84
    6
    0
    14 Nov. 2014
    Hallo girasol alemana!

    Mein Freund hat eben die Info vom Notar ehalten wo er das RE herbekommt. Das gibt es wohl in der Auswanderungsbehörde und diese gibt es wiederrum in den einzelnen Provinzhauptstädten. Puhhhhh...ein Weg nach Havanna gespart :D
    Und wie du es schon sagtest, erst nach der Hochzeit aber unabhängig vom Visum.

    Ach, wenn ich euch nicht hätte!!!

    Liebe Grüsse
    sunny
     
  3. Zita

    Zita Moderatorin

    403
    113
    0
    28 Dez. 2011
    Hallo ihr Lieben,
    bei mir sind auch noch ein paar neue Fragen aufgekommen. Die für die Hochzeit nötigen Papiere habe ich alle zusammen und das hat am Ende doch alles recht reibungslos funktioniert. Meine Frage ist jetzt zur Heiratsurkunde ansich. Mein Freund hat schon nachgefragt und wir müssen bei der consultaría jurídica eine Unterschrift leisten und 3 Tage später eine zweite. Möchte man beide am selben Tag leisten, dann zahlt man mal eben 75$ mehr. Und nach den 3 Tagen wollen wir dann ja eh gemeinsam nach Havana, weil er seinen Sprachtest hat und wir wollten die Heiratsurkunde dort gleich vom ESTI übersetzen lassen und vom MINREX beglaubigen lassen.Meine Frage ist jetzt, wie lange die Übersetzung und Beglaubigung im Schnitt so dauert? Kann man das in 1 oder 2 Tagen schaffen? Dann könnten wir nämlich noch direkt während meines Aufenthaltes das Visum beantragen, da die Botschaft noch Termine dort frei hat. Wäre schön, wenn mir einer von euch weiter helfen könnte, was das angeht .
     
  4. sunny

    sunny Bekannter Nutzer

    84
    6
    0
    14 Nov. 2014
    Hallo Zita!

    Wir stellen uns aktuell dieselbe Frage. Haben zwar einen etwas anderen Ablauf, müssten die Dauer (zumindest beim ESTI) trotzdem in etwa wissen.

    Habe mal irgendwo gelesen, dass die Dauer recht unterschiedlich sein kann, je nach Aufkommen. Vielleicht kann dein Freund ja mal direkt dort anrufen und nachfragen? Haben wir jetzt auch mal als Plan ins Auge gefasst. Die Beglaubigung beim Minrex ünernimmt für uns der Notar, dauert zwar länger, ist aber für uns einfacher. Die Übersetzung durch das ESTI nehmen wir auch persönlich vor. Laut Aussage des Notars kann durch persönliches erscheinen auf den beiden Ämtern auch gerne mal etwas beschleunigt werden...ich lass das jetzt mal so stehen;)

    Wie lange es aber tatsächlich dauert kann ich leider nicht sagen. Sorry!!! Würde dir echt gerne helfen!
    Drück die Daumen fürs rausfinden und sollte ich doch noch an Infos kommen geb ich dir auf jeden Fall Bescheid!

    Liebe Grüsse
    sunny
     
    Zita gefällt das.
  5. Zita

    Zita Moderatorin

    403
    113
    0
    28 Dez. 2011
    Mein Freund hat jetzt die Auskunft von der consultaria jurídica in Holguín, dass die Legalisierung 45 Werktage dauert. Das ist uns eindeutig zu lang, da wir ja eh nach Havanna fahren, weil ich von dort zurück fliege. Wäre nur schön gewesen, zu wissen wie lange die ganzen Sachen dauern, wegen der Planung für den Botschaftstermin. Sind jetzt eh nur noch Termine im Juli frei. Wäre nur für meinen Freund ganz gut, wenn er nicht für die Übersetzung und dann auch nochmal für die Legalisierung extra hin muss. Sind ja immer 800km von Holguín nach Havanna. Vielleicht kriegen wir ja wenigstens die Übersetzung innerhalb von 2-3 Tagen hin.
    Aber trotzdem erstmal Danke @sunny
     
  6. sunny

    sunny Bekannter Nutzer

    84
    6
    0
    14 Nov. 2014
    @Zita frag doch mal euren Notar ob er die Zusendung zum Minrex nicht übernehmen kann. Kostet zwar ein wenig mehr und dauert vielleicht auch ein bisschen aber dein Freund würde sich einen Weg sparen. Mein Freund wohnt auch relativ weit weg von Havanna, versuchen daher auch immer so zu planen, dass alles möglichst auf einmal erledigt werden kann. Wenn der Notar die Dokumente zum Minrex senden kann, dann müsste dein Freund hierfür schon mal nicht nach Havanna. Sobald ihm die Papiere dann wieder vorliegen könnte man den Sprachtest und die Übersetzung ja gleichzeitg planen und für 2-3 Tage später den Termin für den Visumantrag. Wäre dann zumindest nur eine Fahrt nach Havanna. Und wenn man vorher mal beim ESTI anfragt ob dies generell möglich ist (also 2-3 Tage) dann wäre das ja eine mögliche Planung oder?

    Liebe Grüsse
    sunny
     
  7. Driver

    Driver Moderator

    371
    83
    28
    27 Sep. 2014
    Hallo Zita
    Ich kann mich auch daran erinnern, dass der Weg über das consultaria jurídica in der jeweiligen Provinz so lange dauert. Deshalb sind wir auch persönlich zum Minrex nach Havanna gegangen. Vergiss jedoch ja nicht, vorher das Papier "vor beglaubigen" zu lassen. Dass muss du nämlich, bevor das Minrex legalisiert. Ansonsten hat uns ein Anwalt geholfen. Vielleicht solltet ihr auch einen in Holguin besuchen. Der kann euch dann sagen, was es für Möglichkeiten gibt, um das Ganze zu beschleunigen....
     
  8. chaparrito

    chaparrito Bekannter Nutzer

    56
    28
    18
    24 Mai 2016
    Hallo zusammen,

    meine Freundin - Kubanerin - und ich möchten nächstes Jahr in Kuba heiraten.

    Ich habe aus dem Forum und Internet folgende Infos recherchieren und aufsammeln können. Für Ergänzungen/Kommentare wäre ich sehr dankbar:


    ToDo's vor der Hochzeit
    ============================

    Bei Heirat in Kuba zwischen einem Deutschen und einem kubanischen Bürger

    1. Internationale Geburtsurkunde:
    Bei einem deutschen Staatsbürger, der nicht in Deutschland geboren wurde, muss die Geburtsurkunde im jeweiligen Land der Geburt vom kubanischen Konsulat endlegalisiert werden
    DAS WÄRE MEIN FALL!!

    2.Aufenthaltsbescheinigung mit Ledigkeitsnachweis (bei Geschiedenen mit Vermerk "GESCHIEDEN": muss von der zuständigen Regierungsbehörde beglaubigt (legalisiert) sein und von einem beeideten Übersetzer ins Spanische übersetzt sein. Die Übersetzung muss vom zuständigen Landgericht beglaubigt (legalisiert) sein.
    ICH BIN GESCHIEDEN!!!

    3. Bei Geschiedenen: Das vom Amtsgericht ausgestellte Scheidungsurteil: muss vom Landgericht oder gegebenenfalls vom Amtsgericht legalisiert sein und dessen Übersetzung ins Spanische, die vom vom Landgericht legalisiert werden muss. Eine internationale Heiratsurkunde mit Scheidungsvermerk ist nicht zulässig.

    Frage:
    Wie lange dauert so ca. der Prozess der oben erwähnten Schritte und mit welchen Kosten ungefähr ist es zu rechnen?

    Sobald ich alle Dokumente fertig legalisiert und sonstwas fertig habe, kann meine Freundin dort in Kuba mit ihrer Carnet de Identidad den Hochzeitstermin festlegen.
    Frage:
    1. Wo genau, bei welchen Behörden dort in Kuba?
    2. Welche Unterlagen braucht sie noch?

    ToDo's nach der Hochzeit
    ============================
    Momentan steht fest, dass wir in 3 oder spätestens 4 Jahren gemeinsam in Kuba leben wollen und nicht in Deutschland.
    Spricht in dieser Zeit werde ich noch in DEU arbeiten und viele Dinge abschliessen, damit ich in 4 Jahren endgültig zu meiner Freundin ziehe. Aber wir wollen, dass sie in dieser Zeit für 3 bis 6 Monate im Jahr in DEU mit mir zusammenlebt. Dann wird sie nach Kuba zurückfliegen usw.

    Jetzt meine Fragen dazu:
    - Beglaubigung der Heiratsurkunde durch Minrex Havanna und diese dann bei der deustchen Botschaft wegen Visum legalisieren/übersetzen lassen?
    - Braucht sie einen Reisepass (mit Visum nach Deutschland) mit RE? ich glaube eher nicht, da erstens nicht über 2 Jahre am Stück in DEU
    bleibt und zweitens sonst würde sie ihre kubanische Rechte verlieren
    - usw.

    Ich würde mich über konstruktive Beiträge sehr freuen.

    LG
    Luis
     
  9. chaparrito

    chaparrito Bekannter Nutzer

    56
    28
    18
    24 Mai 2016
    Hallo zusammen,

    Um "NACH DER HOCHZEIT" unser Geschäft dort in Kuba aufzubauen und gar keine Zeit zu verlieren, benötige ich entweder "residencia temporal" oder "residencia permanente" für Kuba. Gleich nach der Hochzeit müsste ich also das Ganze in Bewegung setzen, denn ich muss dann leider zurück nach DEU. Daher möchte ich mich im Vorfeld informieren, was zu tun ist:

    - Wie bekomme ich die residencia temporal bzw. permanente?
    - Welche Papiere und bei wem muss ich diese vorlegen?
    - Reicht die Heiratsurkunde als Vorlage?

    Danke & LG
    Luis
     

Diese Seite empfehlen