• Casa Particular Cuba
  • Hallo liebe Forengemeinde, nun war es mal wieder soweit. Um nicht stehen zu bleiben und ein wenig dem technischen Fortschritt und damit verbundenen Möglichkeiten zu folgen, wurde soeben das Kubaforum geupdatet. Wir wissen, dass es aktuell technisch und optisch noch zu starken Einschränkungen kommt. Wir arbeiten jedoch mit Hochdruck daran nicht nur den Zustand von "vor dem update" wieder herzustellen, sondern einen besseren. Die gröbsten Anpassungen sollten die nächsten 3 - 4 Tage erledigt sein. Kommt es beim ein oder anderen zu größeren Einschränkungen, bitte eine E-Mail an kontaktx@xkubaforumx.eu (bitte alle x weglassen) schreiben. Vielen Dank dass Ihr hier seid & vielen Dank für Eure Geduld!

Havanna: Welcher Stadtteil

WernerW

Neuer Nutzer
Mitglied seit
2 Jun 2016
Beiträge
4
In welchem Stadtteil von Havanna würdet ihr übernachten wollen?

Wir müssen nach der Übernachtung das Mietauto in Miramar abholen, aber ich denke, das sollte kein Kriterium sein, was meint ihr?
 

Caney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
788
Standort
Wien
Miramar habe ich schon öfter gewohnt, das ist, neben Vedado, ein 'Botschafterviertel'. Nicht weil nur Botschaften da sind, aber eben gehoben. Jede Menge Villen mit netten Gärten davor oder dahinter. Die Wohnungen sind mit die besten, welche ich kenne. Jetzt kommt es darauf an, was ihr wollt: Im Zentrum sein, wo touristisch was los ist? Dann ist Miramar eher nicht erste Wahl. Dafür kann man auch mal zwei Stunden die tollen Bungalows ansehen, ohne belästigt zu werden. Ins Zentrum kommt ihr dann mit einem Mietwagen auch leicht.
Vedado in der Mitte zum Zentrum ist ruhiger und da gibt es durchaus schon Fortgehmöglichkeiten.
Wenn ihr spätabends noch fortgehen wollt und etwas trinken, könnte aber auch das Zentrum empfehlenswert sein - ich würde vermeiden in Kuba betrunken zu fahren... Dafür werdet ihr sicher an jeder Ecke angequatscht, das nervt nach einiger Zeit.
 

Walki

Nutzer
Mitglied seit
16 Sep 2016
Beiträge
10
Ich würde versuchen in die Altstadt zu kommen. Zentraler und näher ans Geschehen kommt man nicht.