Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Habe als Deutscher in Spanien meinen Mann (Kubaner) geheiratet

carl_os

Nutzer
Mitglied seit
20 Dez 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Madrid und Berlin
Habe als Deutscher in Spanien meinen Mann (Kubaner) geheiratet. Das lief folgendermaßen ab. Er ist mit einem Touristenvisum nach Europa gekommen. Ich habe ihn dann während meines Aufenthalts in der Sprachschule in Madrid kennen- und lieben gelernt. Über die ganzen Hintergründe kann ich gerne auch Nachfrage berichten z.B. über die Schwierigkeiten und Herausforderungen. Doch es ist dann am Ende recht einfach gewesen, wenn auch zeitaufwändig ihn in Madrid zu heiraten. Jetzt sind wir seit 1 Woche verheiratet und wir haben einen Termin in der Deutschen Botschaft für ein Visum für die Familienzusammenführung erhalten. Denn ich will ihn nach Deutschland holen um nicht ständig nach Madrid reisen zu "müssen". Er ist hier Spanien illegal und ich weiß auch nicht inwiefern sie dieser Status nach der Hochzeit nun geändert haben könnte, ich glaube von alleine ändert sich nichts. Die Dt. Botschaft Madrid meinte, er müsse für den Visums-Antrag nur 6 Monate in Spanien sein, er istschon ein Jahr hier also kein Thema, ist hier auch angemeldet (empadronado/Wohnanmeldung) Hat einer Tipps und Ideen .... gerne auch Fragen an mich zu dem Thema?
 

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
1.576
Punkte für Reaktionen
317
Ort
Leipzig
Kinder?
 

selinaalemanita

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
3 Dez 2017
Beiträge
174
Punkte für Reaktionen
99
Ort
Jena
Wie ist denn nun der Status deines Mannes in Spanien? Du schreibst was von illegal und gleichzeitig von geduldet. Das Touristenvisum ist abgelaufen, nehme ich an.

Ist nur eine Vermutung, aber wenn er sich ohne gültiges Visum in Spanien aufhält, dann wird es bestimmt schwieriger werden.
 

carl_os

Nutzer
Mitglied seit
20 Dez 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Madrid und Berlin
Ist in Spanien irgendwie so geregelt, dass Kubaner (andere ehemalige Kolonien auch) zwar illegal aber geduldet sind. Jedenfalls konnten wir heiraten und er ist offiziell angemeldet in einer Wohnung. D.h. nach Ablauf des Visums, bleiben viele und suchen ihr Glück in Spanien. Die dt. Botschaft hatte ich genau darauf angesprochen und die sagten mir, wenn er mehr als 6 Monate hier wäre könnte ich das Familienzusammenfühungsvisum beantragen. Was wir dann auch getan haben und jetzt auf den Termin zur Beantragung des Visums warten.
 

selinaalemanita

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
3 Dez 2017
Beiträge
174
Punkte für Reaktionen
99
Ort
Jena
Ah okay, danke für die Erklärung.
Na dann drücke ich euch die Daumen, dass bei der Botschaft alles klappt :)
 

nadinepita

Neuer Nutzer
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Carlos, wie hat er den das Touristenvisum für Spanien erhalten?
 

carl_os

Nutzer
Mitglied seit
20 Dez 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Madrid und Berlin
Für ein Schengen-Visum muss ein Kubaner eine Einladung aus Europa erhalten. Garantien das dem stattgegeben wird gibt es nicht. Reines Glücksspiel.
 

Caney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
871
Punkte für Reaktionen
314
Ort
Wien
Für ein Schengen-Visum muss ein Kubaner eine Einladung aus Europa erhalten. Garantien das dem stattgegeben wird gibt es nicht. Reines Glücksspiel.
Nein, Einladung ist zumindest in AT (und ich glaube einheitlich EU) nicht mehr nötig - nur noch Verpflichtungserklärung - aber vielleicht ist das in ES anders, da zwischen CU und ES spezielle Regelungen gelten.
 

carl_os

Nutzer
Mitglied seit
20 Dez 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Madrid und Berlin
Ok, das wusste ich nicht. 2018 war es wohl so, dass er eingeladen werden musste. wie es heute ggf. ist weiß ich nicht, hatte ihn ja auch nicht eingeladen.
 

Oben Unten