1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Guten Morgen aus Rheinland-Pfalz

Dieses Thema im Forum "Stellt Euch bitte kurz vor" wurde erstellt von Nickel, 11 Mai 2017.

  1. Nickel

    Nickel Neuer Nutzer

    3
    0
    1
    11 Mai 2017
    Hallo liebes Forum,
    Wir sind eine vierköpfige Familie und Fragen uns ob Kuba das richtige Ziel für unsere nächste Fernreise (Ostern2018) ist. Wir sind keine Strand und Hotel AI Liebhaber (o.k. 2-3 Tage kann man das schon machen), sondern bereisen das Land lieber mit einem gemieteten Auto / (evtl. auch Wohnmobil)....jetzt habe ich allerdings große Sicherheits-bedenken in einem Land wie Kuba... gerne lasse ich mich vom Gegenteil überzeugen.:rolleyes:
    Ich werde dann jetzt mal ein bisschen in eurem Forum stöbern.
    Bis gleich:)
     
  2. Caney

    Caney Kubakenner

    665
    198
    43
    27 Mai 2013
    Zuerst mal willkommen Nickel.
    Zu Kuba - gemietetes Auto ja, Wohnmobil ist nicht.
    Generell würde ich Kuba als eines der sichersten Länder in der Region bezeichnen, aber vielleicht kannst du auch näher spezifizieren, was du unter Sicherheit meinst?
    Körperliche Gewalt - sollte eben kein Problem sein.
    Ob du aber an jeder Ecke einen Defibrillator finden wirst ist schon fragwürdig.
    Ich denke du verstehst was ich mit meiner Nachfrage meine... :)
     
    Nickel gefällt das.
  3. Nickel

    Nickel Neuer Nutzer

    3
    0
    1
    11 Mai 2017
    :):D you make my day:)

    Nein, das meine ich natürlich nicht, ich denke an Touristen-Überfälle, ausrauben u.s.w.
    aber ich denke, wenn du das so sagst, dann eben sich so verhalten, wie man das in N.Y. z.B. auch tun würde.

    Mit einem Mietwagen scheint es aber auch nicht so einfach zu sein, ich habe hier im Forum von Benzin-Knappheit und schlechter Beschilderung gelesen. Teilweise wird wohl eher das Taxi bzw. Mietwagen mit Fahrer empfohlen.
    Wie muss man sich eigentlich die Straßen vorstellen, ist da "alles" Asphaltiert oder eher Schotterstraßen, Sorry wenn die Frage naiv ist:rolleyes:

    Und, Danke für den Willkommens-Gruß:)
     
  4. Turano

    Turano Erfahrener Nutzer

    272
    50
    28
    29 Juli 2014
    Die Qualität der Autobahn sind mit denen der DDR vergleichbar nur ohne richtige Mittelbrrieren oder Seitenbanden. Wenn du auf dieser Hauptstrecke bleibst ist auch die Ausschilderung ausreichend. Also ohne Probleme kommst du nach Vinales, Cienfuegos, Trinidad , Mantanza, Varadero, Trinidad, Santa Clara, Santiago und einige mehr.Auf diesen Strecken gibt es auch genügend Möglichkeiten zu tanken, man muss ja nicht bis zum Blinken auf Reserve warten.
    Solltest du anhalten dann kann es dir passieren auf Trickdiebe zu treffen einer oder zwei lenken dich durch Gespräche ab und andere räumen hinten leer.
     
  5. La Vispa

    La Vispa Erfahrener Nutzer

    267
    175
    43
    23 März 2015
    Ausreichend Wasser dabeihaben (speziell mit Kids!) Gibts auch nicht an jeder Ecke zu kaufen, so wie wir das gewöhnt sind (auch nicht an den Tankstellen). (Eine 5 l Flasche ("un Pomo") kostet etwa 2 CUC).
     
  6. Caney

    Caney Kubakenner

    665
    198
    43
    27 Mai 2013
    Also körperliche Sicherheit ist in Kuba für Touristen vorhanden. Die Strafen wären schon sehr drakonisch - und im Verhältnis zu anderen Staaten ist es diesbezüglich schon sehr sicher.
    Diebstahl etc. ist ein anderes Thema. Wie schon erwähnt im Mietwagen, dann auch auf dem Strand immer auf die Sachen aufpassen etc.
    Strassen wurden schon erwähnt. Sicher nicht die Qualität wie bei uns, aber auf Sandpisten kommt man auch nur selten. Womit man konfrontiert ist, sind Schlaglöcher welche ein ziemliches Ausmass bzw. Tiefe einnehmen können. Speziell bei Regen sind diese dann (weil gefüllt) auch nicht immer leicht erkennbar. Ansonsten ist kubanischer Autoverkehr relativ relaxed.
     
  7. Don Arnulfo

    Don Arnulfo Kuba, meine zweite Heimat

    1.464
    257
    83
    23 Juni 2011
    und wie ist das, wenn man Kinder dabei hat?
    OK, aber mal ernsthaft, habe es erlebt, das z.B. in Havanna an "der Ecke" Wasser verkauft wird, in nicht richtig zugeschraubten Flaschen. Also sozusagen Selbstabfüllung...also Augen auf!
     
  8. La Vispa

    La Vispa Erfahrener Nutzer

    267
    175
    43
    23 März 2015
    Kommt auf das Alter der Kinder an... könnten schon quengelig werden, wenn sie im Land unterwegs sind und dann geht das Wasser aus, und weit und breit gibts nur Limo zu kaufen ;)
    Bin mal in einer Stadt viele leere Kilometer gelaufen, weil mich die Freundinnen beschwichtigten, es gäbe doch zumindest an Tankstellen Trinkwasser.... Fehlanzeige.o_O
     
  9. ovejita negra

    ovejita negra Erfahrener Nutzer

    272
    219
    43
    5 Apr. 2016
    Hallo und herzlich Willkommen!
    ich kann meinen Vorgängern in vielem nur zustimmen!
    ich denke, dass Ihr das gut machen könnt mit dem Mietauto!
    Die Straßen sind an sich okay, wie hier schon gesagt wurde. Mit Schlaglöcher sollte man rechnen, und besser nicht in der Dunkelheit fahren, weil es sehr viele unbeleuchtete Kutschen, Autos, Fahrradfahrer, Fußgänger gibt. Hab ich auch schon gemacht, ist aber sehr anstrengend. Ansonsten schau ich, wenn ich mit Mietauto unterwegs bin, dass es über Nacht sicher steht (am besten in der Unterkunft fragen, wo es einen überwachten Parkplatz gibt)
    Auf manchen Strecken (Cienfuegos nach Trinidad und Playa Larga, Playa Girón/Schweinebucht) sollte man Ende März bis Anfang Mai außerdem mit den Landkrabben rechnen, die in Massen über die Straße müssen um ihre Eier im Meer abzuschütteln! das hat dem ein oder anderen Fahrer schon einen platten Reifen beschert, ist aber auf jeden Fall sicher spannend für die Kinder!
    Wie alt sind die Kinder?
     
  10. Nickel

    Nickel Neuer Nutzer

    3
    0
    1
    11 Mai 2017
    Sorry, dass ich so lange nicht da war...die Zeit fliegt aber auch.:rolleyes:

    Unsere Kids sind wohl eher Jugendliche und jetzt 17 und 15 Jahre und habe schon einige Fernreisen hinter sich,
    ich weiß jetzt, dank eurer Hilfe, dass ich kaufen muss, wenn ich die Chance dazu habe, sei es jetzt Wasser oder Benzin...

    Eine weiter Überlegung ist, machen wir eine Rundreise, muss ich vorher Zimmer reservieren, geht das von Deutschland aus nur über ein RB...?
    Oder suchen wir uns eine Unterkunft uns machen Tagestouren ???

    Bei diesen Straßenverhältnissen werden wir wohl nicht so schnell voran kommen, sind 50km/h realistisch, oder noch zu viel.:cool:
    Danke, für eure Hilfe.:)
     

Diese Seite empfehlen