Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Günstig Mittagessen in Havanna ...

Quimbombó

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
17 Nov 2020
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
8
Eine deutsche Kommilitonin hat während unseres Auslandssemester 2003 auch alles gegessen und getrunken wie die Kubaner. Gegen Ende des Aufenthaltes war sie dann mit Shigellose (Bakterienruhr) und Giardia intestinalis (Parasit) im kubanischen Krankenhaus und hatte noch Monate nach ihrer Rückkehr nach Deutschland Gesundheitsprobleme bis die Darmflora wieder im Gleichgewicht war. Natürlich kann es sein, dass man nicht krank wird. Ich rate aber dringend zur Vorsicht (z. B. Getränke außerhalb von 4- oder 5-Sterne-Hotels nur aus Original-Flaschen/-Dosen, Zähneputzen und Zubereitung von kaltem Essen wie Salate nur mit abgekochtem Wasser), weil die möglichen Folgen sehr unangenehm sind.
 

miguel20

Nutzer
Mitglied seit
4 Jan 2021
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
3
Natürlich kann jeder essen und trinken, was ihm passt.
Bei den Speisen ists doch nicht so gefährlich, weil das Fleisch meist durchgebraten ist.
Aber aus meiner Erfahrung und der einiger Freunde aus Deutschland, Schweden und der Schweiz rate ich
ab, offene Salate, mit Leitungswasser gewaschen, sowie alle offenen Getränke, ebenfalls mit
Leitungswasser gemischt, zu konsumieren.
Das Risiko, sich ein Verdauungsproblem einzuhandeln, ist sehr hoch.
Und - von einem Aufenthalt in einem kubanischen Spital kann ich nur abraten, ich habe es schon am eigenen Köper erlebt.
Miguel
 

Chris

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Jun 2011
Beiträge
721
Punkte für Reaktionen
323
Ort
Centro Havana, Ciudad De La Habana, Cuba, Cuba
Muss jeder selber wissen was er seinem Magen zutraut! Hat jedenfalls super geschmeckt und war auch nicht das erste mal :cool:
Auf meinen Reisen durch die ganze Welt habe ich sehr selten Probleme mit dem Essen bekommen, egal ob in Indien (scharf), dem Orient (Hund) oder hier in Kuba (kreolische Hausmannskost) :p
 

Gerado

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
4 Jan 2021
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
10
Yuka?Boniato?Cerveza?y por fin un buen trago de Ron
 

MaierLansky

Nutzer
Mitglied seit
16 Jan 2021
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
9
In 25 Jahren habe ich nur geringe Beeinflussungen meiner Darmflora bemerkt, im Krankenhaus war ich, wenn überhaupt nur zur Begleitung. Zum Glück!
Zu den cubanischen Getränken muss ich sagen, dass sie, wie so vieles, Zuckerverseucht sind. Mit dem cubanischen Styl of cuisinar stehe ich extrem auf Kriegsfuß, und kann dem überhaupt nichts abgewinnen. Wobei mir auch hier und dar Highlight`s angeboten wurden. Immer mit meinem Zusatz - Betrachtet unter den hiesigen Möglichkeiten!
Mein Credo - keiner fährt nach cuba um in cullinarischen Sphären zu schwelgen.

Maier
 

guajiro

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
336
Punkte für Reaktionen
112
Ich dagegen kann täglich mit Genuss Variationen von Reis und Hülsenfrüchten essen, mittags und abends:cool:
Dazu Salat, Avocado, ein Spiegelei, Fisch oder Fleisch oder auch nur ein Banänchen. Hab ich in Kuba kennen- und schätzengelernt. Bei Süßspeisen halte ich mich dort außer bei Eis wiederum eher zurück.
 

Caney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
961
Punkte für Reaktionen
343
Ort
Wien
Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden! ;)
Und offensichtlich auch die Darmflora :oops:
 
Oben