1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Griechenland: welche Rettung sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Politik und Wirtschaft" wurde erstellt von Meisterkeks, 15 Juni 2011.

  1. Meisterkeks

    Meisterkeks Bekannter Nutzer

    65
    0
    0
    6 Juni 2011
    Hallo,

    jetzt wird wieder heftig um die Rettung von Griechenland gekämpft. Und die Finanzmärkte ermöglichen den Spekulanten erneut, satte Gewinne einzufahren. Während die Zinsen innerhalb von Stunden über die Feiertage gestiegen sind, können sich die Finanzminister zunächst noch nicht über den Rettungsmodus und die Konditionen einigen. Da freuen sich natürlich die Spekulanten an den Märkten.

    Die Signale sind ja eindeutig: Rettung ist angesagt. Aber warum bitte nicht in einer schnellen konzertierten Aktion? Was hindert eigentlich die Politik wirklich, die privaten Gläubiger mit in das Rettungsboot steigen zu lassen? Jeder weiß doch, dass höhere zinsen höhere Risiken mit sich bringen! Damit könnten doch auch mal Zeichen gesetzt werden, dass nicht jeder sich in der Krise immer auf den Staat verlassen kann sondern sich bewußt sein muss, dass er auch Kapital verlieren kann.

    Vielleicht gelingt ja doch noch eine Eingigung mit Beteiligung privater Gläubiger........
     
  2. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.555
    286
    83
    12 Dez. 2010
    Alle Vereinigungen zerbrechen wenn Sie zu groß werden. Oft werden Sie damit auch unregierbar. Wenn ich mittlerweile an EU denke, fallen mir mehr Wiedersprüche und Ungereimtheiten ein als gleiches. Ganz eindeutig, sollte man Griechenland aus der Währungsunion austreten. Richtig, man sollte Sie austreten. Ob sie wollen oder nicht. Das würde nicht nur Griechenland die Chance geben wieder ein eigenes Gleichgewicht zu finden, sondern auch andere Währungsunion Kandidaten zeigen: Ohne Disziplin, kann man uch ganz schnell wieder alleine dastehen.
     

Diese Seite empfehlen