Geldwechsel, Bargeldsicherheit, Transportmöglichkeiten

Dieses Thema im Forum "Alles andere" wurde erstellt von cubafreund, 7 Nov. 2016.

  1. cubafreund

    cubafreund Nutzer

    5
    1
    3
    27 Juli 2015
    Hola!
    Im nächsten Frühjahr soll es losgehen. Kuba, ich komme! Und zwar allein und ungebunden an eine organisierte Reise. Tja, und da gibt es sicher einiges zu klären. Mit den casas particulares komme ich schon zurecht (glaube ich), aber wie sieht es mit Geldwechsel aus. Kann ich "überall" mit der Mastercard Geld abheben? Gibt es genügend Geldautomaten, muss ich zur Bank, gibt es Wechselstuben, kann man im Hotel mit Karte bezahlen (in den casas geht das sicher nicht)? Gibt es in den casas Safes oder abschließbare Schränke? Wie komme ich von einem Ort zum nächsten (Viazul? Taxi? Sammeltaxi?). Soviel zunächst mal. Danke für Eure Hilfe. Sicher hab ich noch mehr Fragen hahaha.
     
  2. Lezlie

    Lezlie Bekannter Nutzer

    56
    32
    18
    8 Feb. 2016
    Mastercard soll wohl nur selten funktionieren. Ich hatte die VISA Karte von der DKB dabei und konnte mehrmals ohne Probleme Geld abheben. Am besten aber auch genügend Bargeld mitnehmen, das du vor Ort wechseln kannst (z. B. am Flughafen) und immer etwas Bargeld als Reserve behalten. Vor den Banken bilden sich immer schön lange Warteschlangen, speziell vor den CADECAS (Wechselstuben). In den kleineren Städten habe ich meist nur immer eine Bank mit Geldautomaten gefunden. Sie sind also nicht gerade an jeder Ecke zu finden. ;)
    Im Hotel kannst du mit der Kreditkarte bezahlen. Dann kommen halt noch die Gebühren für den Wechsel von Dollar dazu, da die Kreditkarten in Dollar abgerechnet werden.
    Safes oder abschließbare Schränke hatte ich in manchen Casas, gehört aber nicht zum Standard.
    Ich bin hauptsächlich mit Viazul gereist, was wunderbar geklappt hat.
     
    Maja1979 und Havannastyle gefällt das.
  3. martin olm

    martin olm Nutzer

    24
    40
    13
    5 Mai 2016
    hola cubafreund,
    wie leslie oben schon erwähnt geht visa ohne probleme. in jedem ort, den wir besucht hatten, gab es mindestens einen geldautomaten oder eine bank. in havanna haben wir auch ziemlich in der schlange stehen müssen, aber auf dem rest der reise war alles fast so einfach wie zu hause.
    ...und so ein bisschen zwischen den cubaneros in der schlange zu stehen gehört doch dazu, ist sehr interessant und kommunikativ.
    wir hatten bei der comdirekt ein kostenloses konto mit ebenfalls kostenloser karte extra für die reise eingerichtet und ein wenig gefüllt, damit im allerschlimmsten falle nicht unser "normales" konto geplündert werden kann.

    allerdings möchte ich ausdrücklich erwähnen, dass wir nicht ein einziges mal überhaupt ein mulmiges oder unsicheres gefühl auf cuba hatten, von daher hatten wir nicht das bedürfniss, einen safe zu brauchen.

    denk auch daran, so früh wie möglich auf einer bank cucs in cups umzutauschen, das macht das leben preiswerter und authentischer.

    viazul und / oder sammeltaxen kann ich auch nur empfehlen, ist preiswert und du lernst, wenn du magst, auch immer leute kennen, die dir weitere frische tipps für deine tour geben können.

    saludos martolm
     
    Maja1979 und Havannastyle gefällt das.
  4. cubafreund

    cubafreund Nutzer

    5
    1
    3
    27 Juli 2015
    Ihr seid großartig. Danke! Damit kann ich was anfangen. Muss nur noch ne Visitkarte besorgen, aber bis Frühjahr hab ich noch etwas Zeit, ?verdad?
     

Diese Seite empfehlen