Geldabheben für Anfänger

Dieses Thema im Forum "Alles andere" wurde erstellt von Baumi, 15 Aug. 2017.

  1. Baumi

    Baumi Nutzer

    8
    2
    3
    15 Aug. 2017
    Hallo,

    wie läuft das denn eigentlich mit dem Bezahlen auf Kuba? Ich habe mal gehört, dass es zwei offizielle Währungen gibt und man ohnehin kein Bargeld mit ins Land bringen darf. Dadurch fällt der Wechsel in Deutschland ja schon mal flach.

    Wie einfach ist es daher vor Ort Geld abzuheben bzw. zu tauschen? Und welche Währung brauche ich denn dann nun?

    Danke schon mal :)
     
  2. Vidonem

    Vidonem Nutzer

    15
    11
    3
    15 Aug. 2017
    Hallo Baumi,
    am besten kommst Du in Kuba mit der VISA-Card zurecht. Du kannst am Automaten je Vorgang 150 CUC (Stand Oktober 2016). Ich habe eine DKB-VISACARD und konnte auch in Kuba gebührenfrei am Automaten Geld abheben.
    Euro werden in Havanna und Varadero akzeptiert, falls Du mit dem Taxi vom Flughafen in die Stadt musst. Es macht wenig Sinn, Dollar mitzunehmen, da beim Umtausch in CUC noch einmal 10 % Zusatzgebühr fällig werden.
    Zollbestimmungen findest Du hier:
    Tourists
    Infos zum Geldabheben findest Du hier:
    Kostenlos Geld abheben in Kuba | Stand: 08/2017
     
    El.loco gefällt das.
  3. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    527
    339
    63
    5 Apr. 2016
    Genau, Du kannst erst vor Ort €uros in CUC umtauschen, z.B. direkt am Flughafen. und dann während der Reise am besten mit ner Visa-Card an den mittlerweile fast überall vorhandenen Geldautomaten. man kann meistens nur begrenzt Geld bei einem "Zug" abheben, also an manchen Automaten sind es 200CUC (z.B. in Sancti Spiritú) an anderen 300CUC, aber Du kannst das mehrfach hintereinander tun. (d.h. Du bekommst an einem Tag auch z.B. 900CUC, falls Du das brauchen solltest ;) )

    CUC, das ist die Währung, die Du als Tourist praktisch ausschließlich brauchst. Je nachdem, was Du vor hast und wie Du reisen willst, kannst Du auch ein paar Pesos Cubanos = CUP umtauschen, z.B. für den Bauernmarkt o.ä.. Wirklich brauchen tust Du's nicht, denn die nehmen auch CUC... und für Kuba-Anfänger kann das auch ein bißchen verwirrend sein...
     
  4. Caney

    Caney Moderator Mitarbeiter

    769
    264
    63
    27 Mai 2013
    Bargeld in Form von EUR kann man bis zum Gegenwert von USD 5000 ohne Probleme mitnehmen, wo hast du den Unsinn mit kein Bargeld her?
    CUC kannst du ausserhalb von Kuba sowieso in Banken nicht kaufen, da es keine frei konvertierbare Währung ist (=deswegen fällt der Wechsel in DE flach)
    Währung, welche du mitnehmen kannst/sollst: EUR
    Abheben mit Karte: geht mit Visa beim Automaten, mit Mastercard am Schalter mit Reisepass (ein paar wenige Automaten akzeptieren auch Mastercard, aber darauf würde ich mich im dringenden Fall nicht verlassen)
    Was es mit den zwei Währungen CUC und CUP auf sich hat, hat ovejita negra schon gut beschrieben. Beim Wechseln geben sie am Schalter üblicherweise CUC aus. Wenn man CUP haben will, muss man das extra sagen. Auch die Automaten spucken nur CUC aus.
     
    Tantaroram und ovejita negra gefällt das.
  5. Baumi

    Baumi Nutzer

    8
    2
    3
    15 Aug. 2017
    Hallo Leute,

    ich danke euch schon mal für die schnellen und ausführlichen Antworten. Das hilft in jedem Fall weiter und ihr habt damit gleich mal etwas Licht ins Dunkel gebracht. Anfangs klingt das mit den zwei Währungen nämlich tatsächlich etwas verwirrend, aber das es quasi eine "Touristen-Währung" gibt, hatte ich auch schon gelesen.

    In der Zwischenzeit hatte ich mich im Internet über Kreditkarten für Kuba informiert und dabei eben auch das mit dem Bargeld gelesen -> Kostenlos in Kuba Geld abheben
    Vielleicht hatte ich es etwas schwammig ausgedrückt, aber es ging eben um die Landeswährung. Also hier steht zumindest, dass man die nicht einführen darf! Keine Ahnung, ob das stimmt!?

    Eine Visa-Card hab ich - da sollte das also schon mal keine Hürde mehr sein!

    Vielen Dank nochmal! :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25 Dez. 2017
    Havannastyle gefällt das.
  6. kdl

    kdl Bekannter Nutzer

    62
    23
    8
    12 Feb. 2014
    Naja, ganz so ist es nicht. Es kommt in ersten Linie auf die Stückelung an, die der Automat ausspuckt. Da steht immer über dem Automaten. Es werden grundsätzlich nur 40 Scheine bei einer Operation ausgegeben. Wenn es nur 5er sind, wie z.B. fast immer bei den Sparkassen und der Metropolitana, dann kann in einem Vorgang eben nur 200 CUC abheben. Wenn es 20er sind, dann bis zu 800 CUC in einem Vorgang. Wieviel man insgesamt täglich abheben kann, ist von deiner Bank festgelegt. Ich z.B. habe eine Prepaid-Visa bei der Comdirekt mit einem tägliches Limit für Auslandsabhebungen von 600 EUR. Wenn also der aktuelle Wechselkurs bei 1:1.14 liegt, kann ich in einer einzigen Operation 680 CUC abheben, wenn der Automat 20er ausgibt (z.B. bei der BANDEC).
    Gruß
    kdl
     
    Sigfrido gefällt das.
  7. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    527
    339
    63
    5 Apr. 2016
    ...aha, das mit den 40 Scheinen wusst ich nicht. Aber ja, in Sancti Spiritú z.B. krieg ich immer nur 200 aufs mal und es sind 5er :D ich freu mich da immer wahnsinnig, wenn ich dann 600 in 5ern hab... :D
    Aber ich hab schon 900CUC abgehoben, 3 x 300 (leider alles nie meins :D:D)
     
  8. El Capitán

    El Capitán Nutzer

    9
    3
    3
    10 Okt. 2017
    Ich würde ja am liebsten nur Bares mitnehmen, also Euros. Ist das empfehlenswert (abgesehen von der Gefahr, beklaut zu werden)?
    Ansonsten hätte ich auch ne DKB-VISA-Karte, aber mit der kann ich inzwischen nicht mehr gebührenfrei abheben. Was muss man denn an (kubanischen) Gebühren einkalkulieren?

    Noch 36 Tage, dann geht's los!
     
  9. Vidonem

    Vidonem Nutzer

    15
    11
    3
    15 Aug. 2017
    Hallo ElCapitan,
    ich war Anfang Oktober in Kuba. Ich hatte sowohl Bares als auch meine DKB-VISA-Card dabei und habe beide Optionen genutzt. CUP habe ich zum Beispiel gleich mit Euros gewechselt. CUC habe ich mir am Automaten geholt.
    Wenn Du 150 CUC am Automaten abhebst, dann werden 154,50 USD (3 % Automatengebühr) zum aktuellen Tageskurs berechnet. Da der Euro zur Zeit relativ stark ist, sind das so ca. 135 €. Bei der DKB wird neuerdings zwischen Aktivkunde und Nichtaktivkunde unterschieden. Als Nichtaktivkunde werden dann noch einmal 1,75 % Gebühr zusätzlich fällig. Ich hoffe, dass hilft Dir ein Stück weiter.

    Gruß Vidonem
     
    Tantaroram und Havannastyle gefällt das.
  10. El Capitán

    El Capitán Nutzer

    9
    3
    3
    10 Okt. 2017
    @Vidonem :
    Jo, mein Guter! Das sind mal Fakten! Danke dafür!
    Aber: gibt es Automaten in jeder (größeren) Stadt oder ... ?

    Noch 36 Tage, dann geht's los!
     
    Tantaroram gefällt das.

Diese Seite empfehlen