Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Geld nach Kuba schicken - Prepaid KK oder AIS??

Sunny-Bonita

Neuer Nutzer
Mitglied seit
28 Apr 2019
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Zusammen, ich habe hier ja bereits einiges zu diesem Thema gelesen. Was ist denn jetzt die empfohlene und aktuell beste Möglichkeit, um hin und wieder Geld nach Kuba zu schicken?? Das Gegenüber hat z. Zt. kein Bankkonto und die Beträge werden voraussichtlich auch nicht übermäßig hoch sein.
Bei AIS habe ich gesehen, dass gerade bei kleineren Beträgen die Gebühren recht hoch sein können (7,5 %). Meine Bank bietet keine KK auf Guthaben-Basis an - allerdings kann man sein Limit selber setzen. Ich weiß aber noch nicht ob auch "0" akzeptiert werden würde. Und dann ist da ja auch noch der Hinweis, dass die Karte ja eigentlich auf mich ausgestellt werden würde und später aber in Kuba wäre...
Danke Euch für ein paar Tips, Hinweise bzw. Empfehlungen.
 

mary-jane

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
5 Feb 2018
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
16
Hallo Sunny-Bonita,
also ich habe eine Zeitlang eine mycard2go für Cuba genutzt, hat funktioniert aber mit Nachteilen. 1. Geld auf die Karte zu überweisen kostet 1 Euro Gebühr, Geldabheben kostet ca. 5 Euro. Naja und ist auch in deinem Namen..

Dann haben wir auf AIS umgestellt. Die gibts für Kubaner kostenlos. Den Transfer hab ich mit Transferzero gemacht, da konnte man selbst bestimmen wieviel Gebühr man zahlen will. Die sind dann später mit smallwood zu smallworldfs.com zusammen gegangen. Da ist der Kurs mäßig bis schlecht, die Gebühren liegen so um die 3-4 euro. Geht meistens aber innerhalb von 24-48 Stunden das das Geld da ist. Western Union geht oder ging wohl auch mal eine zeitlang, wie es aktuell ist, weiß ich nicht.
Sonst gibt es wohl noch foneymoey oder so. Hab ich aber auch keine Erfahrungen mit.
VG, Mary-Jane
 

klaus keßler

Neuer Nutzer
Mitglied seit
14 Jan 2017
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Weiß jemand was über die neuen Karten auf die man in Euro oder Dollar überweisen kann. Mit diesen können die Kubaner dann in bestimmten Läden einkaufen gehen
 

Harryluzcab

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
6 Jul 2015
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
8
Hallo Klaus, Deine Frage ist aus Oktober 2019 und hat sich vielleicht bei Dir erledigt.
Wir haben heute auf eine AIS Karte (Dollar) meines Stiefsohnes 100 EUR mit dem Dienstleister enviodinero.es überwiesen. Die spanische Gesellschaft ist zuständig für Zahlungen aus Europa. Die Mutter sitzt in Toronto, Kanada. Dafür war eine Registrierung bis hin zur Videoidentifikation der Ausweispapiere erforderlich. Zahlung erfolgt über meine Kreditkarte. Bei VISA ist ein Sicherheitsverfahren eingebaut. Über die bei der Kreditkarte hinterlegte Mobilfunknummer erhielt ich eine SMS mit PIN. Diese musste zur Bestätigung des Überweisungsauftrages eingegeben werden.
Zum Zahlungsempfänger waren Adressangaben (Kontaktdaten ), der Grund der Zahlung und Angabe des Verhältnisses zum Zahlungsempfänger erforderlich. Bei mir recht einfach mit "Father in Law" und "Gift".
Kosten: Meine Kreditkarte wird bei der heute beauftragten Transaktion mit 108,96 EUR incl. Gebühren belastet. Auf die AIS Karte werden nach Transaktionsbestätigung 111,55 US-Dollar gutgeschrieben. Bitte selbst mit anderen Anbietern vergleichen.
Falls es zu irgendwelchen Schwierigkeiten kommt werde ich dies nachträglich berichten.
Viele Grüße Harry
 

Turkey

Neuer Nutzer
Mitglied seit
13 Jan 2019
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Ich Sende immer über Sendvalu.com an Freunde, bekannte und Familien angehörige ... ob sie die AIS- Karte haben oder nicht. Diese wird beim ersten mal für den jenigen kostenlos beantragt. dauert ca 3 Wochen und das geld ist meistens innerhalb 24 Stunden auf Karte. Normal heist es immer das es bis zur 48 Stunden dauern kann aber es hat noch nie länger gedauert als 12 Stunden ... meistens ist das Geld in eineigen Stunden auf der Karte ... Wenn in Kuba Tagsüber ist und während der Bürozeiten...

@ P:S ... Sendvalu ist ein Schweizer unternehmen... !!! - sendvalu.com wird von der AWS Malta Ltd betrieben:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

heisenberg7777

Neuer Nutzer
Mitglied seit
6 Sep 2019
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Herten
Um Geld nach Kuba zu senden ist es am einfachsten wenn die Famile/Bekannten in cuba eine prepaid Kreditkarte aus Europa haben und dann Geld am Geldautomaten abholen können. Dafür kann ich die skrill Kreditkarte empfehlen, diese kann man hier in Deutschland auf dem Namen der Person in Kuba bestellen( es wird nur ein Foto der kubanische id karte benötigt) und beim nächsten Besuch in Kuba, einfach die Karte mit nehmen. Diese funktioniert in Kuba. So haben wir das gemacht. Ein Skill Konto hat eine normale IBAN Nummer und es ist schnell Geld von einem Skrill Konto auf das andere überwiesen. Man muss nur beim Geld abheben eine Gebühr bezahlen, glaube so um die 5€
 

KarlK

Neuer Nutzer
Mitglied seit
7 Jan 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Berlin
Western Union stellt seinen Kuba-Geldtransfer-Service am 26.02.2020 ein, so eine Mitteilung von WEstern Union und auf Cuba heute ... ich habe bislang immer Wesern Union genutzt, denn es war zwar nicht ganz billig, aber absolut zuverlässig und das Geld war immer sofort, alos zur nächsten Sekunde in Cuba verfügbar. Was ist denn nun der sicherste Weg? Es wäre so toll, wenn es dazu tatsächlich den Rat eines Experten gäbe und nicht nur die unterschiedlichen individuellen Erlebnisse der Forum-Leser.
 

Harryluzcab

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
6 Jul 2015
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
8
Was ist denn nun der sicherste Weg? Es wäre so toll, wenn es dazu tatsächlich den Rat eines Experten gäbe und nicht nur die unterschiedlichen individuellen Erlebnisse der Forum-Leser.
Hallo KarlK, für mich war es ein Vorteil, in diesem und auch anderen Foren unterschiedliche Verfahren dargestellt zu bekommen und somit von den Erfahrungen anderer zu lernen. Bedenke, die staatsrechtliche und somit dann auch einzelgesetzliche Situation ist bei den Erfahrungen für die beteiligten Personen unterschiedlich. Daher gibt es nach meiner Meinung nicht d i e Lösung und d e n Experten.
Hinzu kommen die Veränderungen aus der politischen Lage, wie es jetzt bei Western Union geschehen ist. Der Geldtransfer nach Kuba ist leider immer mit einem Risiko verbunden. Nicht das das Geld verschwindet, aber neue Hürden auftauchen oder Restriktionen eingeführt werden. Leider haben die kubanischen Ausländer in der Welt keine Lobby oder starke Interessenvertretung, die korrigierend eingreifen könnte..
Ich empfehle im Web die Anbieter von Geldtransferleistungen zu suchen, ihre Angebote mit Anforderungen / Vorausetzungen zu studieren und dann zu vergleichen. Ein Gespräch mit der Hausbank ist auch eine Möglichkeit.
 

KarlK

Neuer Nutzer
Mitglied seit
7 Jan 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Berlin
Vielen Dank für Deine Antwort Harry !
Sparkasse geht nach mündlicher Auskunft inmeiner Filiale, kostet aber 17,50 € pro Überweisung ...
 

Oben Unten