Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Fragen über Fragen.... 3 Wochen Kuba im Spätjahr 2014! :)

MHipp

Aktiver Nutzer
Registriert
29 Sep. 2013
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Hallo alle Zusammen.

Zunächst sorry für den vielen Text, da es aber unsere Erste größere Reise ist gibt es natürlich
jede menge Fragen... :p

Meine Freundin und Ich fühlen uns schon seit längerem magisch angezogen von
der größten Karibikinsel mit ihrem Flair, ihrer Landschaft und den Menschen.
Nun haben wir uns den Entschluss gefasst, im Spätjahr 2014 endlich unseren
Traum wahr zu machen und drei Wochen auf Kuba zu verbringen.

Da wir noch nie auf Kuba waren und so gut es eben geht vorbereitet sein wollen,
haben wir natürlich noch unendlich viele Fragen und wenden uns mit großer
Hoffnung auf Hilfe und nützliche Tipps an Euch!


Zunächst interessieren uns natürlich die allgemeinen Dinge wie:

-wie gefährlich ist Kuba für Rucksackreisende? Ganz große Sorge!!! ( von Diebstählen und Betrügereien abgesehen.
Meine Frage bezieht sich hauptsächlich auf Gewaltverbrechen, Delikte mit Körperverletzung, etc..)
-wie viel Geld in Bar mitnehmen? Ist es möglich mit Kreditkarte, etc. zu bezahlen?
-wie gut muss unser Spanisch sein, um auch am letzten Fleckchen Kubas nette Kontakte knüpfen zu können?
-via Bus oder mit einem Mietwagen reisen? (wie sicher ist es den Mietwagen vor der Casa Particular zu parken, etc.)
-wie sollte man das Problem mit dem Mobilfunk lösen? (kubanische Prepaidkarte, etc.)
-ist es schwer auf einer Rundreise Casa Particulars zu finden?

Da wir das erste mal auf Kuba sein werden, darf Havana natürlich nicht fehlen und somit haben wir uns entschieden,
den Westen der Insel unsicher zu machen. Eine grobe Route haben wir schonmal zusammengestellt:

Wir würden gerne das 'wahre' Kuba erleben...

Zunächst eine kleine Westschleife: Havana - Las Terrazas - Soroa - Vinales - Cayo Levisa - Havana
Anschließen Richtung mittleren Westen: Havana - Playas del Este -Matanzas - Santa Clara - Sancti Spiritus - Trinidad - Cienfuegos - Playa Giron - Playa Larga - Boca de Guama - Havana
Ist diese Route zu sportlich für drei Wochen, ist etwas nicht sehenswert, kann man was austaschen, muss noch etwas unbedingt dazu,
wie lange müssen wir wo einplanen? Wie sind eure Erfahrungen?

Wir sind über jeden noch so kleinen Tipp sehr dankbar und freuen uns schon jetzt auf eure Antworten!!

Viele Grüße!!! :)
 

falko1602

Gesperrt
Registriert
6 Okt. 2011
Beiträge
1.507
Punkte Reaktionen
161
Ort
al culito del mundo
Hallo alle Zusammen.

Zunächst sorry für den vielen Text, da es aber unsere Erste größere Reise ist gibt es natürlich
jede menge Fragen... :p

Meine Freundin und Ich fühlen uns schon seit längerem magisch angezogen von
der größten Karibikinsel mit ihrem Flair, ihrer Landschaft und den Menschen.
Nun haben wir uns den Entschluss gefasst, im Spätjahr 2014 endlich unseren
Traum wahr zu machen und drei Wochen auf Kuba zu verbringen.

Da wir noch nie auf Kuba waren und so gut es eben geht vorbereitet sein wollen,
haben wir natürlich noch unendlich viele Fragen und wenden uns mit großer
Hoffnung auf Hilfe und nützliche Tipps an Euch!


Zunächst interessieren uns natürlich die allgemeinen Dinge wie:

-wie gefährlich ist Kuba für Rucksackreisende? Ganz große Sorge!!! ( von Diebstählen und Betrügereien abgesehen.Genau so gefährlich oder nicht gefährlich wie andere Länder.
Vergleichbar mit deutschen Großstädten. Falsches Viertel, viel gold am Hals- kopf kürzer!
Normaler Touri? Kaum- wenn überhaupt Nachts in dunklen Strassen.

Meine Frage bezieht sich hauptsächlich auf Gewaltverbrechen, Delikte mit Körperverletzung, etc..)
-wie viel Geld in Bar mitnehmen? So viel, wie man für 2 Tage braucht.Ist es möglich mit Kreditkarte, etc. zu bezahlen?Ja, Mastercard funktioniert, keine Amikarten!
-wie gut muss unser Spanisch sein, um auch am letzten Fleckchen Kubas nette Kontakte knüpfen zu können? Ein bisschen reicht, der Rest geht mit Händen- und Füssen..
-via Bus oder mit einem Mietwagen reisen? (wie sicher ist es den Mietwagen vor der Casa Particular zu parken, etc.)Nachts nie unbewacht parken! Sonst fehlen Reifen, Spiegel etc.
-wie sollte man das Problem mit dem Mobilfunk lösen? (kubanische Prepaidkarte, etc.)
-ist es schwer auf einer Rundreise Casa Particulars zu finden? Nein, gibt es in jedem Kuhdorf.

Da wir das erste mal auf Kuba sein werden, darf Havana natürlich nicht fehlen und somit haben wir uns entschieden,
den Westen der Insel unsicher zu machen. Eine grobe Route haben wir schonmal zusammengestellt:

Wir würden gerne das 'wahre' Kuba erleben...

Zunächst eine kleine Westschleife: Havana - Las Terrazas - Soroa - Vinales - Cayo Levisa - Havana
Anschließen Richtung mittleren Westen: Havana - Playas del Este -Matanzas - Santa Clara - Sancti Spiritus - Trinidad - Cienfuegos - Playa Giron - Playa Larga - Boca de Guama - Havana
Ist diese Route zu sportlich für drei Wochen, ist etwas nicht sehenswert, kann man was austaschen, muss noch etwas unbedingt dazu,
wie lange müssen wir wo einplanen? Wie sind eure Erfahrungen?

Wir sind über jeden noch so kleinen Tipp sehr dankbar und freuen uns schon jetzt auf eure Antworten!!

Viele Grüße!!! :)
Viel Spass drüben und über Havanna, ist Siggi hier die Spezialistin.
falko
 

Siggi

Kuba, meine zweite Heimat
Registriert
7 Jan. 2013
Beiträge
1.752
Punkte Reaktionen
169
Ort
Osnabrück
Ich denke mal eure Entscheidung für Kuba ist genau die Richtige!
Ich war ja in den Letzten fast 30zig Jahren oft in Kuba und habe einiges gesehen.
Von Guardalavaca bis Havanna kenne ich viele Städte und kleine Orte.
Für mich waren die Reisen nach Kuba immer etwas Abenteuer und Erholung.
Aber am meisten Fasziniert mich Havanna jetzt.Die Altstadt und das treiben dieser so schönen Stadt.
Vinales ist ein muß finde ich. Und auch Santa Clara!
Gefährlich ist dieses Land überhaupt nicht((noch nicht))
Auf alle Fälle nicht so Gefährlich,wie die meisten Karibischen Länder.
Ich habe nie eine Gefährliche Situation erlebt,es kommt auch immer darauf an,wie man sich benimmt in Kuba.
Mit dem Rucksack finde ich es ganz toll,aber damals zu meiner Zeit gab es das leider noch nicht.
Habt keine Angst und macht diese Reise und es wird euch sehr gut gefallen.
Nur nehmt euch nicht zu viel vor,oder doch ihr seid sicher noch sehr Jung.
Mein Ziel ist jetzt immer Havanna,wo es noch so viel zu entdecken gibt für mich.
Viel Spaß.
Siggikuba-flagge
 
L

locura

Gast
Weshalb vorher soviel planen? Legt ein paar Städte fest, die ihr unbedingt sehen wollt. Informiert Euch im Internet über die Städte Cubas und entscheidet euch dazu wenn möglich diese zu besuchen.
Wenn ihr als Rucksacktouris unterwegs seid, dann ist es am besten sich treiben zu lassen und das Leben dort zu geniessen. Ihr solltet auf jeden Fall ein Wörterbuch mitnehmen. am besten finde ich persönlich die von Pons. Mit Kreditkarte kannst du eigentlich nur in den Hotels und Autovermietungen bezahlen... ansonsten nur zum Geldabheben geeignet, am ATM mit PIN oder am Bankschalter mit dem Reisepass zusammen.
 

MHipp

Aktiver Nutzer
Registriert
29 Sep. 2013
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen.

Zunächst einmal vielen, vielen Dank für eure Tipps und Meinungen.
Ihr helft uns da schon sehr...

@falko 1602: Vielen Dank für die allgemeinen Infos!
@Siggi: Auch an Dich vielen Dank für die Infos. Hast du als Havana-Expertin noch
ein paar Tipps wo wir in Havana am besten Wohnen sollen oder was man abseits der
üblichen Touristenpunkte gesehen haben muss?
@locura: Wir werden es im Endeffekt sicher so machen wie du es uns geraten hast, dass wir
ein paar Checkpoints haben die wir unbedingt sehen wollen uns auf dem Weg dazwischen einfach
überraschen lassen! Danke!

Hat jemand von euch vielleicht Erfahrungen ob es in drei Wochen möglich ist die grobe Route von oben
mitzunehmen? Also von Havana Richtung Vinales und dann weiter Richtung Osten nach Santa Clara, Trinidad, etc.

Auch suchen wir noch Tipps und Tricks zum Mietwagen. Ist es immer möglich den Wagen bewacht abzustellen, dass
er am nächsten Morgen nicht auf Backsteinen steht, oder ähnliches?
 
L

locura

Gast
Ich kann dir in Havanna das Hostal Vedado empfehlen http://hostal-vedado.com/de
Das ist ziemlich zentral gelegen und der Eigentümer spricht englisch, russisch und spanisch. Lies dir die Bewertungen auf tripadvisor dazu durch.

Mietwagen kann man nicht in jeden Dorf bewacht stehen lassen, aber die Casa- Besitzer haben meist Ihre Kontakte, wo man für 1-3 CUC die Nacht den Wagen stehen lassen kann.

Die Route ist mit Mietwagen zu schaffen, aber nur tagsüber fahren, da nachts zu gefährlich wegen der Rindviecher auf den Strassen. ohne Beleuchtung
 

MHipp

Aktiver Nutzer
Registriert
29 Sep. 2013
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Gibt es in Havana Viertel die man eher meiden sollte? Wir würden gerne auch das Nachtleben entdecken!
Können wir uns frei bewegen oder sollten wir bestimmte Plätze, Bars, etc. meiden?
Welche Bars und Lokale sind im Allgemeinen einen Besuch wert?
Vielleicht kannst du, Siggi uns da weiterhelfen... :)
 

Siggi

Kuba, meine zweite Heimat
Registriert
7 Jan. 2013
Beiträge
1.752
Punkte Reaktionen
169
Ort
Osnabrück
Guten morgen!
Wenn Du gut essen möchtest und der Preis soll passen,dann ins La-Fontana,oder Palenki!
Gute Stimmung und klasse Musik ist immer im Casa de la Musika,oder Salon Rojo.
Wo ich auch gern gesessen habe war im Garten vom Hotel National.Klasse von dort den Malecon das geschehen zu beobachten.
Es gibt sicher Plätze und Straßen die man meiden sollte.
Ich war immer mit Kubaner unterwegs und da habe ich mich sehr sicher gefühlt.
Wenn ich allein unterwegs war,dann fast immer am Malecon und Umgebung.
Mir hat alles gefallen in Havanna,aber auch die ganzen Fahrten rund um Havanna.
Oft wußte ich nicht wo ich war,aber es war immer Klasse.
Toll waren auch die Besuche ganz Privat bei Freunden und Bekannten.
Aber ich konnte auch feststellen wie unterschiedlich die Menschen leben in Havanna.
Zum Teil sehr tolle Häuser= sehr gut eingerichtet vom feinsten,aber auch Wohnungen im Hinterhof,wo es noch nicht mal einen richtigen Fußboden gab.
Das sieht man aber auf der Straße bei den Leuten nicht wirklich wie sie leben.
Sie sind alle so sauber und süß gekleidet,so das man es nicht vermutet wie ärmlich sie dann doch leben.
Bei meinem Kumpel,dem Priester war nur Armut im Haus zu sehen unglaublich,aber die ganze Familie strahlt vor Freude und Leben.
Und genau deswegen werde ich dort in dieser Straße ein kleines Kinderfest organisieren.Ich freue mich schon sehr darauf die süßen Augen der Kinder zu sehen.
Habe hier schon einiges vorbereitet für das Fest und werde dort noch so einiges besorgen.( Musik,Grillzeug,Tische,Stühle usw)
Ich bekomme es einfach nicht hin hier Bilder hoch zu laden.((( Mist))))
Falko,also so genau kenne ich Havanna noch nicht lach,dafür aber Varadero ganz gut ist aber nicht mehr mein Ziel,( schrecklich dieser Ort) Hat mit Kuba nichts mehr zu tun!
Es gab aber Jahre wo es sehr schön in Varadero war. Und zum Teil wurden sogar die Einheimischen aus Varadero umgesiedelt.
Ich mußte eine Freundin aus Varadero suchen und hab sie dann in Cardenas gefunden.
Liebe Grüße Siggikuba-flagge
 
Oben