• Hallo liebe Forengemeinde, nun war es mal wieder soweit. Um nicht stehen zu bleiben und ein wenig dem technischen Fortschritt und damit verbundenen Möglichkeiten zu folgen, wurde soeben das Kubaforum geupdatet. Wir wissen, dass es aktuell technisch und optisch noch zu starken Einschränkungen kommt. Wir arbeiten jedoch mit Hochdruck daran nicht nur den Zustand von "vor dem update" wieder herzustellen, sondern einen besseren. Die gröbsten Anpassungen sollten die nächsten 3 - 4 Tage erledigt sein. Kommt es beim ein oder anderen zu größeren Einschränkungen, bitte eine E-Mail an kontaktx@xkubaforumx.eu (bitte alle x weglassen) schreiben. Vielen Dank dass Ihr hier seid & vielen Dank für Eure Geduld!

familienzusammenfuehrung

rene

Neuer Nutzer
Mitglied seit
6 Nov 2011
Beiträge
1
Hallo, ich habe im Sommer diesen Jahres meine Freundin aus Kuba geheiratet. Wir wollen hier gemeinsam in Deutschland leben. Sie arbeitet in Kuba in einem Krankenhaus und hat jetzt "natuerlich" das Problem der Freigabe vom Ministerium fuer Salud fuer ihre Ausreise. Kann mir irgendjemand sagen ob ich von hier (Deutschland), etwas bewirken kann um den Vorgang ihrer liberacion zu beschleunigen.?
 

Mendigo

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
10 Okt 2011
Beiträge
132
Da wirst Du von hieraus nichts machen können, aber vielleicht fragst Du per PM bei Panfilo, ehemals Doctora aus dem Schmetterlings-Forum, an. Seine allerliebste Esposa ist Ärztin aus dem Oriente und lebt jetzt seit über einem Jahr in D

Viel Glück kann ich Dir da nur wünschen.

LG
Antonio

50% Cubano
50% Aleman
= 100% Perfection
 

el-cheffe

Administrator
Mitglied seit
12 Dez 2010
Beiträge
2.576
Standort
München
Also mit zu den genauen Angaben, kann ich leider keine genau passende Auskunft geben. Jedoch kann ich dir sagen, das du von hier aus sicher auf keinen Amtsgang in Kuba Einfluss haben kannst/wirst.
Auch weiß ich das Salud eben ein Bereich ist aus dem die Leute sehr ungern einfach gehen können. Was bedeutet, das auch wenn es Schlußendlich irgenwie gehen wird, es kein leichter Weg wird. Sollte es Steine geben, die man Euch in den Weg legen kann, wirst du auf diese Stossen.
 

Mendigo

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
10 Okt 2011
Beiträge
132
Hallo, ich habe im Sommer diesen Jahres meine Freundin aus Kuba geheiratet. Wir wollen hier gemeinsam in Deutschland leben. Sie arbeitet in Kuba in einem Krankenhaus und hat jetzt "natuerlich" das Problem der Freigabe vom Ministerium fuer Salud fuer ihre Ausreise. Kann mir irgendjemand sagen ob ich von hier (Deutschland), etwas bewirken kann um den Vorgang ihrer liberacion zu beschleunigen.?
Habe Dir noch eine PM zu diesem Thema gesendet.

LG
Antonio

50% Cubano
50% Aleman
= 100% Perfection
 

WilliCartagena

Kubakenner
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
971
Standort
Cartagena/Colombia
..hat jetzt "natuerlich" das Problem der Freigabe vom Ministerium fuer Salud fuer ihre Ausreise. Kann mir irgendjemand sagen ob ich von hier (Deutschland), etwas bewirken kann um den Vorgang ihrer liberacion zu beschleunigen.?
du kannst ihr geld schicken. bei meiner ersten kubanischen ehefrau, einer krankenschwester, hat geld sehr zum Beschleunigen beigetragen. meine frau wusste allerdings, an wen zu zahlen ist, und ich, wie man das eben richtig macht. wenn jemand das nicht weiss, kann der schuss natuerlich nach hinten losgehen.

..hat jetzt "natuerlich" das Problem der Freigabe vom Ministerium fuer Salud fuer ihre Ausreise...
nur mal so: das zweite problem, den erfolgreich abgeschlossenen deutschkurs, das hat sie schon geloest?
 

el-cheffe

Administrator
Mitglied seit
12 Dez 2010
Beiträge
2.576
Standort
München
du kannst ihr geld schicken. bei meiner ersten kubanischen ehefrau, einer krankenschwester, hat geld sehr zum Beschleunigen beigetragen. meine frau wusste allerdings, an wen zu zahlen ist, und ich, wie man das eben richtig macht. wenn jemand das nicht weiss, kann der schuss natuerlich nach hinten losgehen.
Da hat der Willy mal wider recht, nur Feingefühl ist da gefragt. Wenn du aber weißt wo ansetzten, dann wird es gar nicht so teuer.
 

Mendigo

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
10 Okt 2011
Beiträge
132
Da hat der Willy mal wider recht, nur Feingefühl ist da gefragt. Wenn du aber weißt wo ansetzten, dann wird es gar nicht so teuer.
Wäre ich sehr vorsichtig, der Schuß kann ganz böse nach hinten losgehen.

wir haben das anders geregelt und hat auch sehr schnell funktioniert, meine esposa hat einfach aufgehört zu arbeiten, als Dauer-ama ist sie für den Staaat auch nutzlos.:cool:

LG
Antonio

50% Cubano
50% Aleman
= 100% Perfection
 

Mendigo

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
10 Okt 2011
Beiträge
132
Das ist auch eine Lösung. Und ich weiß das es nicht ganz ohne ist. Er hat halt gefragt was man von hier aus tun kann.

Und mal die richtige Person zu fragen:"Gibt es da wirklich keine andere Lösung" ist ja noch nicht ganz so gefährlich.
Haben wir auch gemacht, aber wir haben die Info aus der familia (direkter jefe ist RC) erhalten, dass es als ama einfacher ist eine carta blanc zu erhalten.

LG
Antonio
 

Panfilo

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
27 Sep 2011
Beiträge
55
Tja...
Hinterher... wird es schwer!
Besser wäre gewesen Du hättest nicht geheiratet, sie auf Mission gesendet, da abgeholt und Dich später lieber mit den D Behörden gestritten.
Ich habe den gleichen Fehler gemacht.
Macht Euch auf eine lange Wartezeit gefasst.
Glaubt niemanden der sagt "Ich kann Euch helfen".
Habt keine Hoffnung, oder Glauben daran das Sie unter 6 Jahren rauskommt. Das macht es Euch nur schwer.

Es tut mir leid für Euch... aber das ist eine richtige Scheiss-Situation.
Wenn Du magst, schick mir ne pm mit Tel. Nr. ich kann Dir mal unsere Erfahrungen schildern.... aber ich sag Dir gleich... HELFEN kann Dir hier nur der liebe Gott!!!

Wer von Cuba fliegt bitte melden brauche dringend Zigarren!!!
 
Zuletzt bearbeitet: