• Hallo liebe Forengemeinde, nun war es mal wieder soweit. Um nicht stehen zu bleiben und ein wenig dem technischen Fortschritt und damit verbundenen Möglichkeiten zu folgen, wurde soeben das Kubaforum geupdatet. Wir wissen, dass es aktuell technisch und optisch noch zu starken Einschränkungen kommt. Wir arbeiten jedoch mit Hochdruck daran nicht nur den Zustand von "vor dem update" wieder herzustellen, sondern einen besseren. Die gröbsten Anpassungen sollten die nächsten 3 - 4 Tage erledigt sein. Kommt es beim ein oder anderen zu größeren Einschränkungen, bitte eine E-Mail an kontaktx@xkubaforumx.eu (bitte alle x weglassen) schreiben. Vielen Dank dass Ihr hier seid & vielen Dank für Eure Geduld!

Fahrrad nach Kuba mitnehmen oder kaufen?

Driver

Moderator
Mitglied seit
27 Sep 2014
Beiträge
371
Wir planen zwei Fahrräder mit Condor nach Kuba mitzunehmen. Kostet übrigens 74,99 € als "Frühbucher" oder 84,99 € wenn man am Flughafen bucht.

Wenn wir schon Fahrräder nach Kuba mitnehmen, dann sollten es schon möglichst robuste sein, die auch noch in 50 Jahren fahren ;)

Hat hier schon jemand Erfahrung gemacht? In Kuba ein Fahrrad kaufen lohnt sich glaube ich nicht. Die Chinaräder gehen einfach zu schnell kaputt...auch wenn sie mit 200 CUC relativ günstig wären. Dann gibt es noch den Occasionsmarkt, wo man robuste russische Räder für ca. 100 CUC bekommt.

Ich denke wir nehmen zwei robuste Räder mit Stahlrahmen mit. Möglichst ohne Federn und Zeugs, dass kaputt gehen könnte.

Eine weitere Frage wäre, wie viel das Verzollen für kubanische Staatsangehörige die in Kuba leben kostet?
 

Caney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
788
Standort
Wien
Kubanische Staatsangehörige in Kuba zahlen dasselbe wie wir bzw. Kuba-PRE-Besitzer. Nur nicht in CUC, sondern in CUP. Das Verzollen per se kostet nix, nur der Zoll für die Waren.

Zu den Fahrrädern: Grundsätzlich bin ich bei dir, ausser du startest in Camagüey. Die Stadt ist/hat eine echte Biker Community und dort würdest du auch adequates Gerät finden.
 

Driver

Moderator
Mitglied seit
27 Sep 2014
Beiträge
371
ah super, dann muss ich nur noch die dazugehörigen Zollgebühren für "Bicicleta" finden... :)

Ja, das habe ich über Camagüey auch schon gehört. So oder so kann es für Kuba nicht schaden, wenn zwei neue Fahrräder ins Land kommen! ;) Habe schon an Schweizer-Armee-Fahrräder gedacht.. die Dinger sind unzerstörbar! :)
 

Driver

Moderator
Mitglied seit
27 Sep 2014
Beiträge
371
Also die 2x CUP 50.- zahlen wir doch gerne. Kuba braucht Geld! ;) Das Problem wird wohl das Bezahlen sein. Natürlich haben wir bei Ankunft am Flughafen noch keine CUP. Meine Erfahrung war jedoch, dass CUC nicht angenommen wird. Wie habt ihr das gelöst?
 

Caney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
788
Standort
Wien
Ähem, bist du auch Kubaner, der auf Kuba lebt? Ich dachte, eines wäre für dich.
Bei 2x CUP 50,- bin ich voll bei dir.
Beim Bezahlen ist es sowieso paradox. Offiziell darf man kubanische Währung nicht ausführen, wie sollte man also bei der Einreise je den Zoll zahlen können. Aber vielleich lassen sie ja eine Person mal kurz raus zum wechseln. CUP sollten sie eigentlich am Flughafen auch haben. Wir haben immer auch noch ein paar CUP's - so 50,- sind ja nicht wirklich viel...
 

Driver

Moderator
Mitglied seit
27 Sep 2014
Beiträge
371
Du hast natürlich recht. Beide Fahrräder darf wohl nicht meine Frau importieren. Wahrscheinlich ist das auf ein Fahrrad pro Person beschränkt. Das heisst eines muss ich. Für die 50 CUC. Es würde mich wundern, wenn man CUP am Flughafen wechseln könnte.... aber wäre super..
 

Caney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
788
Standort
Wien
Kommen doch genug PVE-Kubaner auch zurück, die brauchen CUP (sind ja nicht nur Touristen, ausser es ist Varadero).
Wenn ihr getrennt rausgeht, könnte deine Begleitung evtl. mit beiden Fahrrädern raus (eines für mich, eines für Papa). Daß es auf eines beschränkt ist, nehme ich weniger an. Aber bei zwei Personen die gemeinsam nach Kuba kommen, wirst du wahrscheinlich CUC zahlen (Ok, schlussendlich dann ca. 26,- CUC je Fahrrad ist auch leistbar).
 

Siggi

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
7 Jan 2013
Beiträge
1.752
Standort
Osnabrück
Spaß muß sein lach.
Ich nehme immer genau das Rad wenn ich in Kuba bin
 

quisiero

Kubakenner
Mitglied seit
27 Okt 2011
Beiträge
531
Standort
Balearen-Spanien + Augsburg
Auch in Las Tunas gibt es einen Händler der Dir tolle Westfahrräder verkauft und auch individuell zusammenstellt. Ist einfacher als importieren, hat der Händler die Arbeit. Habe ich leider erst nach einem Kauf erfahren. Dann hast Du den Vorteil, das Du auch Ersatzteile bekommst, vor allem auch gute Reifen. Ich habe einmal ein Chinamounten-bike, in anderen Laden gekauft, weil meine Frau so darin verliebt war! Sah auch toll aus mit Fullsuspension (und die hat die gleiche Qualität wie hier die einfachen bei Declaton für 400 euronen) Reifen, Pedallager und Sattel waren schnell defekt. Wichtig vor Ort die China-Fahrräder werden trocken, also ohne Fett verkauft, unbedingt als 1. zu Werkstatt gehen.