EXPORT: Produktion von Laptops nimmt Fahrt auf

Dieses Thema im Forum "Kuba Nachrichten" wurde erstellt von Kuba-News, 14 Apr. 2017.

  1. Kuba-News

    Kuba-News Kuba, meine zweite Heimat

    1.681
    13
    0
    30 Juni 2011
    [​IMG]
    Produktion von Laptops in Kuba nimmt an Fahrt auf

    Havanna. Bis Ende März dieses Jahres sind in Kuba 3.500 Laptops sowie knapp 3.600 Tablets produziert worden. Sie sind die ersten Geräte einer neuen Produktionslinie des staatlichen Elektrohersteller GEDEME, die letzten Dezember in Betrieb ging.

    Weiterlesen...
     
  2. betny

    betny Bekannter Nutzer

    87
    33
    18
    29 Aug. 2016
    Produktion von Laptops in Kuba nimmt an Fahrt auf amerika21.de diese abgeschrieben bei Quelle: Cubadebate Marcel Kunzmann
    Havanna. Bis Ende März dieses Jahres sind in Kuba 3.500 Laptops sowie knapp 3.600 Tablets "produziert " worden. Sie sind die ersten Geräte einer neuen Produktionslinie des staatlichen Elektrohersteller GEDEME, die letzten Dezember in Betrieb ging.
    Beitrag war :
    Produktion von Laptops in Kuba nimmt an Fahrt auf
    Von Seit Dezember letzten Jahres werden auf Kuba Laptops und Tablets montiert

    Havanna. Bis Ende März dieses Jahres sind in Kuba 3.500 Laptops sowie knapp 3.600 Tablets "produziert" worden. Sie sind die ersten Geräte einer neuen Produktionslinie des staatlichen Elektrohersteller GEDEME, die letzten Dezember in Betrieb ging. –Gemeint ist : aus gelieferten Teilen zusammengeschraubt.
    Technisch basieren die neuen Laptops auf Core i5 und Core i7-Prozessoren von Intel. Die einzelnen Komponenten werden als Bausatz vom chinesischen Großkonzern Haier geliefert, der den Inselstaat seit vielen Jahren mit Elektronikprodukten beliefert.

    Der Aufbau der ersten eigenen Fertigungseinrichtung für Laptops und Tablets im Land ist Teil der Digitalisierungsstrategie der Regierung in Havanna.
    Kuba plant in diesem Jahr rund 50.000 Laptops herzustellen, die vor allem in staatlichen Institutionen eingesetzt werden sollen. Die Geräte sollen dabei einer ausführlichen Qualitätsprüfung unterzogen werden und sind laut Hersteller für den Einsatz in tropischen Gebieten ausgerichtet.
    Als Betriebssystem kommt die auf Kuba entwickelte Linux-Distribution "Nova" bzw. "NovaDroid" für die Tablets zum Einsatz. Sie wurde von der Informatikuniversität UCI entwickelt.
    Neben Bildungsinstitutionen, Forschungseinrichtungen und staatlichen Unternehmen sollen wohl auch Landwirtschaftskooperativen von den neuen Geräten profitieren. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie der Regierung sollen entsprechende Geräte verkauft werden, zugleich ist geplant, landwirtschaftliche Genossenschaften schrittweise mit Internet zu versorgen.
    Derzeit verfügt Kuba über rund eine Million Computer, davon dürfte die Mehrzahl aus China importiert worden sein. Ziel der neuen Fertigungslinie ist es, jedes Jahr rund 120.000 Laptops auf Kuba selbst zusammenzubauen um Importkosten einzusparen.

    Info Wikipedia: Lieferant Haier ist ein chinesisches Unternehmen und seit 2009 mit 5,1 % Marktanteil Marktführer im Bereich Haushaltsgroßgeräte; bis 2011 stieg der weltweite Marktanteil auf 7,8 %. sitz: Qingdao, China 70.000Mitarbeiter:

    Das fertig montierte Haier S1331 kostet 500 € bei dieser Abnahme Menge Bausatz etwa 350€ –, aaaber Politbüro-Cuba will ja "sparen"

    Nun mein persönlicher Kommentar : aus meiner eigenen Erfahrung : Jeder Laptop in Minimalstausführung braucht ungefähr 800 folgende lose Teile:
    die Cubanischen Bastel- und Rechenathleten lassen sich also Laptops in Einzelteilen liefern. Mitsamt allen dafür notwendigen Einzelteil-Verpackungen ergo 10mal so groß , wie fertig montiert.- ergo 10fache Transportkosten, plus zig Lastwagen voller Plastikmüll
    Ich habe das einmal mitgemacht , weil Chef meinte, er müsse sparen und hat Firmen-PCs in Einzelteilen bei Computer2000 in Hamburg bestellt
    ... NIE MEHR !!

    Mainboard, Prozessor, RAM, Netzteil. LCD Monitor , Grafikchips, USB Controller, Soundkarte, Netzwerkchip Wlan-Chip, CD/DVD Laufwerk, Festplatte usw.)-LCD-Bildschirm und LCD-Rahmen ,Gehäusedeckel Adapterkabel und Stecker, Scharniere, Anschlusssteckerchen,Lautsprecher 300 recht unterschiedliche Schräubchen Wärmepaste , Kabelchen und ungefähr 50 Jumper, die allesamt richtig gesetzt werden müssen
    Wie kann jemand derart verrückt sein " Kuba plant in diesem Jahr 50.000 Laptops aus Einzelteilen zusammenzuschrauben," Ziel der neuen Fertigungslinie ist es, jedes Jahr rund 120.000 Laptops auf Kuba selbst zusammenzubauen, um Importkosten einzusparen."

    Wer jemals ein einziges Laptop selbst zusammengebaut hat – mit den Fragen welche Taktung-Speed, welche ext Bus-Speed – welche Ram-Speed und welches erforderliche Bios-Flash..usw
    weiss, dass das alles, selbst mit erstklassigem techKnow-how in minimal 2 Tagen zu schaffen ist, mit meist 3 am Ende offenen Risiko-Fragen- weil die chines-korean. Boardbeschriftung nicht eindeutig ist – und zack – wieder einen Prozessor , Coprozessor , Onboard-chip gehimmelt
    Und wieder eine Schraube wegen fehlender Iso -TubenThermopaste unisoliert ins Motherboard -gemurkst.

    .Die gelieferten RAM mit etwa einer 1333MHz oder 1600Mhz oder 2400 Taktung müssen per Jumper unterschiedlich versorgt werden a 1,80 Volt b 1,65 Volt. C 1,50 Volt.Arbeitsspeicher arbeitet immer Hand in Hand mit dem Prozessor. Die meisten Ram sollten am Prozessor mit 24/7 Geschwindigkeit berieben werden.- los geht’s , Cubaner
    dann die nächste Frage : Was sind single Ranked und dual Ranked Chips

    Welchen Takt braucht im Verhältnis zu CPU und Ram die Grafikkarte?
     
  3. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.558
    287
    83
    12 Dez. 2010
    Marcel Kunzmann ist Autor bei amerika21.de (siehe Artikel)
     

Diese Seite empfehlen