Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Ersttäter mit Fragen

CyberMicha

Nutzer
Registriert
23 Sep. 2014
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich heisse Michael und bin 34 Jahre jung. Meine Leidenschaft ist das Fotografieren und das Reisen. Nachdem wir die letzten 2 Jahre in Botswana und Namibia waren fange ich gerade an mit meinen Eltern einen Urlaub Ende Januar auf Kuba zu planen.
Wir werden ca 16 Tage vor Ort haben, daher kommt auch nicht die ganze Insel in Frage. Es wird eine Mietwagentour mit Unterkunft in Hotels aber natürlich auch in casas particulares.

Grob haben wir folgendes schon abgesteckt.
Ankunft in Havanna mit ein paar Tagen Aufenthalt danach folgende Stationen Vinales, Cienfuegos, Trinidad, Sancti Spiritus, Santa Clara ,Cardenas.
Diese Stationen sind (noch) nicht in Stein gemeisselt. :)

Der Urlaub soll eine Mischung aus Strand und Sightseeing werden.

Ist diese grob geplante Route schon zu viel für die Zeit oder meint ihr das ist machbar?

Freue mich über die ersten Rückmeldungen, denn weitere Fragen werden bestimmt kommen. :)

LG Micha
 

falko1602

Gesperrt
Registriert
6 Okt. 2011
Beiträge
1.484
Punkte Reaktionen
159
Ort
al culito del mundo
....
Freue mich über die ersten Rückmeldungen, denn weitere Fragen werden bestimmt kommen. :)

LG Micha

Hallo und Willkommen hier.
Dann warte ich lieber auf Deine nächsten Fragen.
Fragen über Reiserouten etc. sind immer etwas problematisch.
Wir kennen euch ja nicht persönlich und wissen daher nicht genug.
Der eine mag im Schweinsgalopp getrieben werden, der andre halt nicht.
Generell würde ich sagen, plant nicht zu viel im voraus, sondern vor
Ort. Es kommt meistens anders als man denkt.
Beantwortet wird Dir Deine Frage bestimmt von anderen.
falko
 
Zuletzt bearbeitet:

else

Erfahrener Nutzer
Registriert
7 Aug. 2014
Beiträge
310
Punkte Reaktionen
35
Ein herzliches Willkommen auch von mir.
So zu deinen Fragen:
Wenn du schon sagst, dass deine Leidenschaft das Fotografieren ist, kann ich dir sagen, dass die Tour zwar schön, aber zu viel für 16 Tage ist.
Alleine Havanna, Viñales und Cienfuegos bieten einem Fotografen soviele Motive, dass man nicht weiß, wo man anfangen soll.

Wenn du schon in Afrika unterwegs warst, solltest du die langsame Lebensweise ja schon gewohnt sein. Deswegen würde ich dir raten, nicht soviel für die 16 Tage vorzunehmen.


Was sind deine Lieblingsmotive?
 

Siggi

Kuba, meine zweite Heimat
Registriert
7 Jan. 2013
Beiträge
1.720
Punkte Reaktionen
166
Ort
Osnabrück
Von mir auch ein herzliches Willkommen.
Da hast Du aber ein sehr schönes Hobby Micha.
Du wirst in Havanna sehr schöne Motive finden und immer wieder was neues entdecken,aber auch rund um Havanna ist es so schön und viel Natur.
las terrazas fand ich persönlich immer sehr schön und muß da immer wieder vorbei schauen.
Vinales bietet auch viel.
In Santa Clara habe ich nur Cheegewara besucht und Cardenas finde ich persönlich nicht so toll.
Stimmt schon was falko schreibt meistens kommt es ganz anders als man es vorgesehen hat.
Mir wäre das jetzt für die kurze Zeit zu viel.
Ich hoffe es kommen sehr schöne Fotos.
Siggikuba-flagge
 

CyberMicha

Nutzer
Registriert
23 Sep. 2014
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hi und danke für das Willkommen.
Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Zeitraffer- ( besonders des Sternenhimmels und der Milchstrasse )und Tierfotografie, ersteres ist bestimmt machbar auf Kuba, Tierwelt ist wohl nicht vergleichbar mit Afrika aber die Seekühe wären dann schon ein Foto wert. :)

Im Schweinsgalopp wollen wir da nicht durch. Klar, möglichst viel sehen aber es soll keine Hektik aufkommen und immer Koffer aus- und wieder einpacken muss auch nicht sein.

Buchen wollen wir schon im Vorfeld aber dazu muss natürlich erst mal eine grobe Route feststehen. Ich denke in den nächsten Tagen wird sich das etwas konkretisieren und dann würde ich hier noch mal rein schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Siggi

Kuba, meine zweite Heimat
Registriert
7 Jan. 2013
Beiträge
1.720
Punkte Reaktionen
166
Ort
Osnabrück
Na schau mal wieder hier rein,aber die Beschreibung war doch schon wie im Galopp durch Kuba.
Siggikuba-flagge
 

CyberMicha

Nutzer
Registriert
23 Sep. 2014
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Habe jetzt den ersten "Plan" von meinen Eltern bekommen. Sportlich denke ich oder wie seht ihr das? Vor allem die Strecke St. Lucia - St. Clara sind ca 450km

Mi, 14.Jan Flug HAJ / FRA / HAV (+ )
Havanna
Do, 15. Jan Havanna
Fr, 16. Jan Havanna
Sa, 17. Jan Pinar del Rio/Vinales
So, 18. Jan Vinales
Mo, 19. Jan St. Lucia
Di, 20. Jan St. Clara
Mi, 21. Jan Remedios/Cayo Santa Maria
Do, 22. Jan
Fr, 23. Jan
Sa, 24. Jan Sancti Spiritus
So, 25. Jan Trinidad
Mo, 26. Jan
Di, 27. Jan Cienfuegos
Mi, 28. Jan
Do, 29. Jan Havanna
Fr, 30. Jan Flug HAV / FRA
Flug FRA / HAJ

Link zu GoogleDocs, der immer aktualisiert wird:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1kR23R5FqY9WBtC1MR9nJx4K067zFxtObm3nHlHlq7uM/edit?usp=sharing
 
Zuletzt bearbeitet:

falko1602

Gesperrt
Registriert
6 Okt. 2011
Beiträge
1.484
Punkte Reaktionen
159
Ort
al culito del mundo
Hi und danke für das Willkommen.
Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Zeitraffer- ( besonders des Sternenhimmels und der Milchstrasse )und Tierfotografie, ersteres ist bestimmt machbar auf Kuba, Tierwelt ist wohl nicht vergleichbar mit Afrika aber die Seekühe wären dann schon ein Foto wert. :)

Seekühe? Gibt es die dort, weiss ich nicht.
Cuba hat eine Vielzahl von Tieren, man muss nur in die richtigen
Gegenden fahren. Z. B. ist der kleinste Kolibri der Welt in Cuba zu Hause,
Flamingos, Krokodile, Eidechsen etc.

Eine Tierart ist besonders vorhanden dort:
Moskitos, Moskitos und Moskitos :D
falko
 
Zuletzt bearbeitet:

else

Erfahrener Nutzer
Registriert
7 Aug. 2014
Beiträge
310
Punkte Reaktionen
35
LOOOOOOOOOOL stimmt Moskitos gibt es zu hauf.

Aber bei rund 13.000 Tierarten wirst bestimmt einiges finden:
http://www.planet-wissen.de/laender_leute/kuba/naturparadies_kuba/
So leben in der Nähe von Flussmündungen die vom Aussterben bedrohten "manatí"-Seekühe leben, die als "hässliche Meerjungfrauen" bezeichnet werden. Das seltene kubanische Krokodil ist in den Zapata-Sümpfen im Westen der Insel zu Hause. ...... Auch vom kubanischen "Almiqui", einem Ameisen fressenden Schlitzrüssler, glaubte man lange Zeit, dass er ausgestorben sei, bis in den 70er Jahren ein weibliches Exemplar entdeckt wurde. Das kleine Säugetier lebt im Gebirge am südwestlichen und südöstlichen Ende von Kuba. Es ist mit dem Elefanten verwandt und soll schon vor 70 Millionen Jahren gelebt haben......

http://www.faszination-karibik.de/karibische-inseln/kuba/natur-tierwelt
Zu den idyllischsten Revieren für Naturfreunde zählt der Nationalpark Alejandro de Humboldt im Osten Kubas. Der deutsche Forscher reiste zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf die Insel und erkannte als einer der ersten die große Bedeutung der dortigen Tier- und Pflanzenwelt. Deshalb wurde der rund 70.000 Hektar große Nationalpark, den auch die UNESCO gelistet hat, nach ihm benannt. Schließlich gibt es dort Mangroven- und Bergregenwälder, in denen etwa 1.300 Pflanzenarten vertreten sind. Das Gebiet um Baracoa lockt dabei mit weitläufigen Kakao-, Kaffee-, Kokospalmen- und Bananenplantagen viele Besucher an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben