Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

einladung und heirat

reini

Neuer Nutzer
Registriert
28 Apr 2014
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
hallo

ich bin neu hier und würde gerne ein paar Infos über eine Einladung einer Kubanerin erhalten. also ich war fast 20 jahre mit einer Kubanerin verheiratet. ist also kein Neuland für mich. kenne aber leider nur die gesetzte von früher. das ich sie mit einem 3 monatsvisum einladen kann weiss ich. wir beide möchten gerne heiraten. was für papiere brauche ich jetzt dazu? und die Kernfrage muss sie nach den 3 Monaten wieder nach hause fahren und in Havanna ein neues Visum beantragen oder gibt es eine Möglichkeit das sie hierbleiben kann, legal. vielen dank im vorraus für tipps. hätte ich fast vergessen, bin aus ÖSTERREICH.
 

falko1602

Gesperrt
Registriert
6 Okt 2011
Beiträge
1.507
Punkte Reaktionen
161
Ort
al culito del mundo
Hallo und Wilkommen.
Schiesse mal ins blaue:
Die meisten werden hier aus D kommen und sich mit den Gegebenheiten in A nicht auskennen.
falko
 

Salsero Rainer

Erfahrener Nutzer
Registriert
9 Sep 2013
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
40
Ort
München
Yepp. Übers Einladeprozedere habe ich gerade im entsprechenden Forumsplatz ausführlich geantwortet.
Das gilt aber für deutsche Behörden. Ich habe eine Österreichische Salsera deren kubanischer Freund gerade zu Besuch ist, aber geheiratet haben die noch nicht.
 

Caney

Moderator
Teammitglied
Registriert
27 Mai 2013
Beiträge
1.280
Punkte Reaktionen
445
Ort
Wien
Am besten einmal beim österreichischen Standesamt aufschlagen und wegen der nötigen Dokumente anfragen (Achtung: Sollte auch dasselbe sein, bei dem ihr heiraten wollt). Von Geburtsurkunde bis Heiratsfähigkeitszeugnis (hier auf Details achten) und (in Kuba nicht vorhandenen Meldezettel) auftreiben. Das kann von Standesamt zu Standesamt leider etwas variieren, deshalb mein Hinweis. Dann übliche Legalisierungsprozedur in Kuba bis zum österreichischen Konsulat (Übersetzung in Havanna des offiziellen Übersetzungsbüros möglich 'esti'- Adresse hat Konsulat)

Übliche Sachen wie Reisepaß (Foto besorgen) natürlich auch nicht vergessen.

In Österreicht entweder Einladung direkt bei Fremdenpolizei in Wien oder (weiss ich dann nicht). Die geben dir dann eine Nummer (evtl via SMS übermitteln), mit der schlägt deine Zukünftige dann in der österreichischen Botschaft auf (falls ihr die Adresse nicht kennt - die ist in einigen Reiseführern falsch, kann ich aber eruieren falls notwendig).

Jetzt wird es für mich etwas schwieriger, da Meine noch keinen vor Ort Deutschtest machen musste. Wie das läuft und ob es ohne geht (eben nur Besuchsvisa, dann Rückkehr und erst später Familienzusammenzug) weiss ich nicht.

Viel Glück an Euch aus Wien!
 

WilliCartagena

Kubakenner
Registriert
10 Aug 2011
Beiträge
971
Punkte Reaktionen
25
Ort
Cartagena/Colombia
wir beide möchten gerne heiraten. was für papiere brauche ich jetzt dazu?

Hallo @Reini, gruess dich hier im Forum!

Falko hat ja bereits darauf hingewiesen, dass wohl die wenigsten hier im Forum was zu den speziellen Vorschriften in A sagen koennen.

Aber einige Grundsaetze sind halt doch ueberall gleich.

1) zu dir: da ist der Tipp von Caney richtig. Du erfaehrst beim Standesamt deiner Wahl - also da, wo auch konkret geheiratet wird - welche Papiere die von dir haben wollen. Aber nicht nur das. Du erfaehrst natuerlich auch, welche Papiere sie von deiner kubanischen Verlobten haben wollen. Ist ja auch logisch: DIE verheiraten euch, also haben DIE auch zu bestimmen, was vorzulegen ist.

2) zu deiner Verlobten: die muss in Kuba zum oesterreichischen Konsulat und sagen, dass sie mit einer 3-Monats-Einladung ZUM ZWECKE DER HEIRAT einreisen will. Dann erfaehrt sie da, welche Papiere die von ihr haben wollen - UND: welche Papiere du eventuell noch im Zuge deiner Einladung vorzulegen hast.

Also: alles ganz einfach: Standesamt in A und Konsulat in CU.

@Caney: ich weiss nicht, wieso du was von einem Deutschtest erwaehnst. Seit wann hat Oesterreich Anforderungen an die Sprachkenntnisse von Ehefrauen? Soweit ich weiss, hat die nur Deutschland - und das ist kuerzlich - endlich - fuer illegal erklaert worden...
 

Salsero Rainer

Erfahrener Nutzer
Registriert
9 Sep 2013
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
40
Ort
München
@Caney: ich weiss nicht, wieso du was von einem Deutschtest erwaehnst. Seit wann hat Oesterreich Anforderungen an die Sprachkenntnisse von Ehefrauen? Soweit ich weiss, hat die nur Deutschland - und das ist kuerzlich - endlich - fuer illegal erklaert worden...

Grüß Dich Willi,

interessant, das der obligatorisch geforderte Deutschkurs für illegal erklärt worden ist.
Hast Du hier eine Quelle, bei der man das nachvollziehen und auf die man sich beziehen kann?
 

falko1602

Gesperrt
Registriert
6 Okt 2011
Beiträge
1.507
Punkte Reaktionen
161
Ort
al culito del mundo
Grüß Dich Willi,

interessant, das der obligatorisch geforderte Deutschkurs für illegal erklärt worden ist.
Hast Du hier eine Quelle, bei der man das nachvollziehen und auf die man sich beziehen kann?

Davon habe ich auch schon etwas gelesen. Das soll bei der EU gescheitert sein, diesmal kümmern sich die
Deutschen aber nicht darum....
falko
 

WilliCartagena

Kubakenner
Registriert
10 Aug 2011
Beiträge
971
Punkte Reaktionen
25
Ort
Cartagena/Colombia
@Rainer, ich geb dir mal einen Link:

http://www.familienvisum.de/Seiten/Sprachtest.html

("Sprachtests beim Ehegattennachzug verstoßen gegen die Menschenrechte")

Ich erinnere mich aber, dass erst ganz vor kurzem noch was aktuelleres durch die Presse ging. Allerdings ist die Entscheidung irgendwie noch nicht rechtskraeftig, so dass Deutschland DERZEIT einfach noch frech so weiter machen kann, wie bisher.

Aber illegal ist die Deutschkurs-Pflicht. War mir aber immer klar.

Ich hab uebrigens frueher in Berlin gelebt. Meine kubanischen Freundinnen und spaeter dann die beiden Ehefrauen (nacheinander; nicht gleichzeitig, um Rueckfragen im Keim zu ersticken :) ) hatten nie Deutsch gebraucht. In Berlin lebt es sich ganz praechtig mit Spanisch. Und in Berlin gibt es eine grosse Kuba-Szene. Spanisch ist da die absolute Umgangssprache.

Auch in der Disco Havanna in Schoeneberg (West-Berlin) hast du mehr Spanisch als Deutsch gehoert, in vielen Kuba- Kneipen in Ost-Berlin, etwa der Bodeguita del Medio, erst recht...
 

Salsero Rainer

Erfahrener Nutzer
Registriert
9 Sep 2013
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
40
Ort
München
Willi als gebürtiger Berliner weiß ich genau wovon Du sprichst kuba-flagge
 
Oben