Ein neues Leben in Kuba!

Dieses Thema im Forum "Einwandern | Leben | Arbeiten" wurde erstellt von Arios, 18 Jan. 2013.

  1. Arios

    Arios Neuer Nutzer

    1
    0
    0
    18 Jan. 2013
    Hallo,

    ich habe beschlossen nach Kuba auszuwandern. Doch habe ich einige Fragen die dass Internet nicht beantwortet hat.
    Stimmt es dass die medizinische Versorgung für Kubaner UND Ausländer kostenlos ist? Denn wenn nicht stände ja dies im Widerspruch zur sozialistischen Idee.
    Wie komme ich an Informationen über die Integrationspolitik der kubanischen Regierung?

    Wie kann man die kubanische Staatsbürgerschaft erlangen?

    Wie bekommt man Arbeit in Kuba? Gibt es Institutionen die Ausländern helfen Sprachkenntnisse zu erlangen?
     
  2. falko1602

    falko1602 Gesperrt

    1.507
    160
    63
    6 Okt. 2011
    hallo und willkommen hier.
    sorry zerstoere dir nur ungern
    deinen traum,aber das kannste
    vergessen.zitat cub. botschaft,bonn:
    cuba ist grundsaetzlich kein einwanderungsland.
    wenn du nicht richtig kohle oder familie drueben hast,
    brauchst du keine infos mehr suchen.......
    falko
     
  3. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.557
    287
    83
    12 Dez. 2010
    @falko Sowas wollte ich eigentlich auch schreiben, aber nach deiner Erinnerung heute Früh, wollte ich ein wenig ausführlicher werden.


    Wie kommst du auf Kuba? Wegen der kostenlosen Sozialleistungen? Für Ausländer, zumindest solange sie genau das sind, gibt es keine kostenlose Versorgung in Kuba. Weder medizinischer Art, noch sonst einer anderen. Für kubanische Staatsbürger sieht das anders aus.

    Informationen über die Integrationspolitik sind nicht zu finden, weil es keine gibt. Die einzige Möglichkeit Kubaner zu werden, ist als ein solcher geboren zu werden. Einer der wenigen Wege dort einen längerfristigen Aufenthaltstitel zu bekommen ist, dort zu heiraten. Eine andere Möglichkeit ist dort zu investieren, das aber in einer Größenordnung, welche über den Möglichkeiten der meisten "Normalsterblichen" liegt.

    Wenn du noch nie in Kuba warst, dann ist es sowieso ganz anders, als die weit verbreitete romantische Idee welche viele in sich tragen.


    Arbeit gibt es dort in dem von Dir erfragten Sinne keine. Es gibt Möglichkeiten Geld zu verdienen, damit ist es aber wie hier. Wer es hier noch nicht zu etwas gebracht hat, hat es im Ausland nicht einfacher.

    Institutionen die Ausländern helfen Sprachkenntnisse zu erlangen, gibt es. Aber keine NGO´s, sondern Firmen, die sich das gut bezahlen lassen.

    Somit sollte Kuba also fast als Ziel Deiner Idee auszuwandern ausscheiden.
     
    falko1602 gefällt das.
  4. Siggi

    Siggi Kuba, meine zweite Heimat

    1.752
    169
    63
    7 Jan. 2013
    Sorry!
    Ganz gut geschrieben und irgendwie süß von Arios,aber leider null Plan.
    Ein Kumpel von mir baut jetzt ein Hotel in Kuba #,aber ist mit einer Kubanerin verheiratet,wie das funzt weiß ich noch nicht.
    Er hat in Berlin ein Lokal,und baut jetzt ein Hotel.
    Übrigens hat er mir diese Seite empfohlen.
    Alles dazu kann ich leider nicht schreiben,aber ich freue mich sehr das er den Mut dazu hat.
    Arios das Internet kann fast alles beantworten.:confused:
    Ich habe einige Krankenhäuser gesehen von innen auf dieser schönen Insel,aber nein Danke.
    Eine gute Freundin lag in Cardenas im Krankenhaus und ich habe sie besucht dort,Mano was ich da gesehen haben ist nicht normal für uns.
    Es gibt nichts umsonst auf dieser Welt,denn für alles muß man zahlen,wie auch und womit auch immer!!!!!!
    Verstanden habe ich jetzt auch nicht,warum Du gerade danach fragst.
    Auswandern,ich wüsste nicht wohin,in Deutschland gibt es doch alles Gratis,jetzt werde ich langsam böse.
    25 Jahre Selbst und ständig und muß für Schmarotzer bezahlen jeden Monat.
    Und dann die Frage auf Kuba ist so vieles frei?????? Bringt Geld da hin,das ist die Hilfe
    Viel Glück für die Auswanderer die keine Kohle Haben.
    Da kann selbst ich nicht Ruhig bleiben,bei solchen blöden Fragen.
    Siggi
     
  5. Patria

    Patria Kuba, meine zweite Heimat

    1.170
    71
    0
    4 Juli 2011
    Ach Leutz sei doch ned sooo ....
    Arios...weil mehrere Menschen eine Meinung teilen, heißt es nicht dass sie die richtige ist. Wenn du auswandern möchtest , tu es! ich finde es gut dass du dich informierst, vorallem über solche themen, aber genau diese themen werden dich verunsichern. Ich kann dir gleich sagen, du bekommst keine unterstützung, nicht mal cubanos bekommen sie also warum solltest du :) die medizinische versorgung ist längst nicht mehr "kostenlos" denn um ein termin irgendwo zu bekommen musst du irgendwas springen lassen, irgendwie bezahlen und dann wenn du es bekommst wirst du andere 1000 sachen brauchen die du nicht finden wirst, dann must du hin und her suchen und aaaaaaaaaaaaaaaam ende KAUFEN....also nichts kostenloses, und integration? versschlechte deine manieren, rede laut, fluche, lass dich nicht für dumm verkaufen und schon bist du "integriert" :)
    Jetzt mal im ernst...lass dich nichts einreden cuba sei sos oder so, es sind zwei welten unterschied, ekonomisch gesehn, klimatisch gessehn, alles ist anders aber genau wie es tausende schlechte dinger gibt, gibt es viele mehr gute...
    Wie ist dein PLan? wie alt bist du? als was möchtest du arbeiten? für den anfang brauchst du etwas geld, vllt um dir was eigenes zu kaufen, ääähm moment...braucht man immernoch als ausländer eine frau um dort leben zu können? ich merke gerade ich habe mein kubaexpertetitel nicht verdient ...schäm !!!aber keine angst die findest du schon...also Frau- Geld- diese eine oder andere Info und dann nichts wie weg, zurück kannst du immer fallss es dir nicht gefällt.
    Oder du fliegst rüber für paar monate oder ein Jahr und probiers es aus....
    Hmmm
    LG
     
  6. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.557
    287
    83
    12 Dez. 2010
    Meinst du den Frank?

    Der war gut, sehr gut.
     
  7. Patria

    Patria Kuba, meine zweite Heimat

    1.170
    71
    0
    4 Juli 2011
    kuba-flagge
     
  8. falko1602

    falko1602 Gesperrt

    1.507
    160
    63
    6 Okt. 2011
    Da hat jemand zu viel "Good bye Deutschland" geschaut!!!!!
    Es ist absoluter Blödsinn ohne Arbeitsstelle oder Verwandschafts-
    verhältnis nach Cuba auszuwandern!!!!!
    Die Arbeitsstelle würde er nur als ein Spezialist oder in einem Hotel
    bekommen, beides schliesse ich bei ihm aus! Auch wenn Siggi schreibt,
    da baut einer ein Hotel.... Dieses "Hotel" ( wenn es mehr als ein Zimmer hat),
    wird unter cub. Leitung zu 50 oder mehr % geführt werden.Die unteren Ränge
    werden überwiegend von Cubis besetzt, der Manager könnte Ausländer sein.
    Also hört auf ihm Flausen in den Kopf zu setzen!!!
    Realistisch gesehen, wird es nicht gehen und nun wie die Cubis sagen... y ya
    PS
    ..und wie Siggi richtig schrieb, wenn er nur einmal ein
    cub. Krankenhaus von innen gesehen hätte, würde er
    so wie so anders denken.
    Ich habe fertig....
    falko
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Jan. 2013
    Siggi gefällt das.
  9. Siggi

    Siggi Kuba, meine zweite Heimat

    1.752
    169
    63
    7 Jan. 2013
    Guten morgen!
    Hatte mich gestern etwas kass ausgedrückt,aber wenn ich das immer höre Auswandern!
    Hört sich immer gut an,aber das geht nur wenn auch der Geldbeutel voll ist.
    Kuba hört sich ja gut an,aber da gibt es so viele Probleme die das Land hat.
    Großen Respekt für Deutsche die es auf dieser Insel geschafft haben,aber für mich wäre das nichts.
    Ich würde gewisse Dinge vermissen,die ich hier einfach brauche.
    Aber wer den Mut hat sollte sich nicht aufhalten lassen. Und ich wünsche viel Glück!
    Cheffe ,ja genau den meinte ich.
    Ich kenne Frank aus Berlin und er hat uns hier auch schon besucht,aber dann hatte ich lange nichts gehört von Frank.
    Nach einem telefongespräch mit einer Freundin erfuhr ich dann,das Frank in Kuba lebt.
    Wie das da mit dem Hotel läuft und wann alles fertig ist weiß ich nicht.Werde aber im März dort mal vorbei schaun.
    Siggi
     
  10. Siggi

    Siggi Kuba, meine zweite Heimat

    1.752
    169
    63
    7 Jan. 2013
    Genau so sehe ich das auch falko!
    Das mit dem Hotel dachte ich mir schon,denn so einfach ist es in Kuba nicht,mal so einfach ein Hotel bauen,denn der Staat steht immer dazwischen.
    Ja falko das mit dem Krankenhaus war so schrecklich was ich dort sah,aber es gibt gute Ärzte in Kuba die leider alle unterbezahlt sind.
    Übrigens gab es dort keine Zimmer nur 160cm hohe Mauern die als Abtrennung dienten.
    Trotzdem ist Kuba mein Land was ich so liebe,aber weil ich dort auch immer Sicher war als Turi,was in anderen Länder nicht der Fall ist.
    Ich möchte mich im Urlaub bewegen und Menschen treffen,die Kultur kennen lernen usw,das ist Urlaub für mich.
    Und Varadero ist Massentourismus und nichts für mich.
    Siggi
     

Diese Seite empfehlen