Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Dringend Hilfe für Dokumente gesucht

Ivonne_

Neuer Nutzer
Mitglied seit
1 Sep 2019
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

ich bräuchte dringend eure Hilfe, wenn ihr mir helfen könnt.

Mein Vater hat 2012 auf Kuba eine Kubanerin geheiratet. Sie durfte Kuba aber nie verlassen und so ist mein Vater 2 mal im Jahr zu ihr geflogen.

Jetzt ist mein Vater im Juli verstorben. Die Ehefrau durfte aufgrund der Bestattung ausreisen. Da auf sie alle Kosten zukommen, versucht sie jetzt in Deutschland dafür Hilfe zu bekommen, leider spielen da manche Behörden nicht mit. Sie braucht eine Legalisation der Heiratsurkunde. Doch nirgendwo in Deutschland kann man das legalisieren, stimmt das?

Habt ihr irgendwelche Anlaufstellen in Deutschland für mich?

Vielen Dank im Voraus
Ivonne
 

selinaalemanita

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
3 Dez 2017
Beiträge
59
Zustimmungen
38
Standort
Jena
Hallo Ivonne,

tut mir leid um deinen Verlust, und ich hoffe, dass ihr alle gut durch diese schwierige Zeit kommt.


Die Legalisation der Eheurkunde macht die deutsche Botschaft in Havanna nachdem sie vom kubanischen Innenministerium beglaubigt wurde. Erst nach der Legalisation hat sie in Deutschland Gültigkeit. Mir ist sonst keine Behörde bekannt, die das direkt in Deutschland macht. Ich hoffe das hilft dir
 
Zuletzt bearbeitet:

Caney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
812
Zustimmungen
292
Standort
Wien
Was selinaalemanita geschrieben hat stimmt im Prinzip, ausser daß die Heiratsurkunde (Kuba) vom Aussenministerium (Minrex auf Kuba zur Suche) beglaubigt wird und damit dann zur deutschen Botschaft gehen kann, welche die Urkunde dann als gültig anerkennt.

Meines Wissens ist die Legalisierung dann noch beim deutschen Standesamt durchzuführen, aber das betrifft üblicherweise lebende Personen - sorry.
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
691
Zustimmungen
424
Standort
Freiburg i.Br.
Liebe Ivonne,
erst einmal mein herzliches Beileid! Vermutlich durfte sie Kuba nicht verlassen, weil sie Ärztin o.ä. ist?!
In der Regel werden die Dokumente in Kuba erst einmal legalisiert, wie hier bereits gesagt wurde, und können, wenn ich mich recht erinnere, dann bei dem offiziellen Übersetzungsbüro ESTI in Havanna übersetzt werden.
Dann kann man sie bei der Dt. Botschaft einreichen.
Ist der erste Schritt in Kuba gemacht worden? Ansonsten würde ich diesbezüglich bei der kubanischen Botschaft in D nachfragen und beim Standesamt.
 

Ivonne_

Neuer Nutzer
Mitglied seit
1 Sep 2019
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Danke für euer Mitgefühl und eure Antworten.
Nein, leider ist in Kuba nichts gemacht worden :( und hier beim Standesamt nehmen die das nicht an.
Aber das kann doch nicht sein, dass man das nirgendwo in Deutschland machen kann. Ist das Kubanische Konsulat in Berlin dazu nicht im Stande?
Wir bekommen sonst keine Sterbeurkunde, und sie kann hier leider nichts beantragen. Sie hat ja ein Recht auf die Witwenrente.

Viele Grüße
Ivonne
 

selinaalemanita

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
3 Dez 2017
Beiträge
59
Zustimmungen
38
Standort
Jena
Hallo Ivonne,

die kubanische Botschaft kann da nix machen. Diese vertritt ja "nur" die Interessen von Kuba in Deutschland. Würde die Botschaft eine Eheurkunde "legalisieren" dann würden sie ja nur das bestätigen, was eh schon gegeben ist; nämlich die Gültigkeit auf Kuba. Die deutsche Botschaft in Havanna macht das genau anderes herum. Sie vertritt die Interessen Deutschlands in Kuba und bestätigt, dass die auf Kuba gültigen Dokumente auch in Deutschland gelten.

Für die Legalisierung in Havanna reicht die Original-Urkunde, sie kann auch nachträglich in Deutschland übersetzt werden.

Frag vielleicht mal beim Auswärtigen Amt nach, ob es da nicht doch eine Möglichkeit in Deutschland gibt. ansonsten muss das Dokument wohl oder übel nach Havanna.

@Caney danke fürs Korrigieren, natürlich das kubanische Außenministerium.
 

Ähnliche Themen


Oben Unten