Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Die Welt sagt Nein zur US-Blockade gegen Kuba - amerika21.de

Chris

Moderator
Teammitglied
Registriert
26 Juni 2011
Beiträge
2.152
Punkte Reaktionen
1.678
Ort
Habana Vieja, Ciudad De La Habana, Cuba, Cuba
 

Don Arnulfo

Camaján
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
2.506
Punkte Reaktionen
564
Nur die USA und Israel stimmten gegen die von Kuba seit 1992 jedes Jahr vorgebrachte Resolution zur Aufhebung der Wirtschaftssanktionen. Brasilien, Kolumbien und die Ukraine enthielten sich.
Sind die ersten beiden genannten nicht ein Land?
In vielen Blogs liest man öfters Usrael, grübel grübel
 

jan-largo

Erfahrener Nutzer
Registriert
1 Apr. 2021
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
54
WARUM?
Wurde eigentlich die Blockade errichtet?

Alles schon vergessen?
 

Chris

Moderator
Teammitglied
Registriert
26 Juni 2011
Beiträge
2.152
Punkte Reaktionen
1.678
Ort
Habana Vieja, Ciudad De La Habana, Cuba, Cuba
WARUM?
Wurde eigentlich die Blockade errichtet?

Alles schon vergessen?
Ganz grob skizziert:

1 - 1959 nach dem Sieg der kubanischen Revolution wurde eine Agrarreform verabschiedet und Großgrundbesitzer wurden gegen Angebot einer Entschädigung enteignet. Kanadische und Europäische Landbesitzer stimmen zu, US-Amerikanische nicht.
2 - 1960 drastische Reduktion der Zuckerimporte aus Kuba seitens der USA und als Ersatz Anfang der Handelsbeziehungen mit der Sowjetunion, u.a. auch Import von Öl (nachdem die USA ihrerseits den Ölexport nach Kuba einstellten)
3 - US-Firmen weigern sich das Öl aus der Sowjetunion zu verarbeiten und werden daher verstaatlicht.
4 - Die USA stellen nun komplett die Zuckerimporte aus Kuba ein worauf Kuba wiederum weitere US-Unternehmen verstaatlicht (Banken, Zuckergesellschaften etc.)
5 - 1960 im Herbst generelles Ausfuhrverbot aus den USA Richtung Kuba (Ausnahme Lebensmittel, Medikamente)

Und schon haben wir den Salat bzw. die Blockade ...
 

jan-largo

Erfahrener Nutzer
Registriert
1 Apr. 2021
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
54
Du weißt es und ich weiß es.
Nicht nur Ami-Firmen/Konzerne wurden enteignet,
auch kubanische Staatsbürger.
Am bekanntesten Bacardi. In 3-Generation in Santiago ansässig.
Und José Arechabala, in Cardenas.
Andere Kubaner welche Läden/Geschäfte betrieben flüchteten.
Zurückgelassenes Eigentum, KFZ fielen an den Staat oder ein Nachbar übernahm den Amischlitten.
 

guajiro

Kubakenner
Registriert
20 Nov. 2011
Beiträge
973
Punkte Reaktionen
346
Ganz grob skizziert:

1 - 1959 nach dem Sieg der kubanischen Revolution wurde eine Agrarreform verabschiedet und Großgrundbesitzer wurden gegen Angebot einer Entschädigung enteignet. Kanadische und Europäische Landbesitzer stimmen zu, US-Amerikanische nicht.
Das mit den Kanadiern und Europäern war mir gar nicht so bewußt.
 
Oben