Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Díaz-Canel kündigt Währungsreform und Öffnung des Tourismus an

Mitglied seit
26 Sep 2016
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
10
Ort
Ludwigsburg, Camagüey
Hola,
ja das sind doch mal gute Nachrichten. Und wenn dann Condor wie geplant/angekündigt ab 31. Oktober wieder drei mal die Woche nach Varadero fliegen wird, sind Reisen wieder möglich.
Ich freue mich:))
Allerdings sind 10 bis 11 Stunden Flug mit Maske nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig (einen 3 stündigen Flug hab ich schon hinter mir ).
Saludos Paula
 

Bluefire

Nutzer
Mitglied seit
4 Sep 2020
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
9
Ort
Karlsruhe
Wenn ich dieses Jahr noch nach Kuba fliegen könnte, würde ich freiwillig die ersten drei Tage eine Maske anziehen ;) Viele haben Heimweh, bei mir ist es anders,ich muß mich mit dem Fernweh auseinander setzen:(
 
Mitglied seit
26 Sep 2016
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
10
Ort
Ludwigsburg, Camagüey
Das wird spannend werden, so grundlegende Änderungen anzustoßen und dann auch erfolgreich umzusetzen, das ist eine große Herausforderung.
Besonders der Satz am Ende des Artikels
Wir müssen davon wegkommen, dass Leute ihr Einkommen über die Libreta oder durch Subventionen bestreiten. Künftig wird es sehr schwierig sein in Kuba zu leben, ohne zu arbeiten“, so Gil.
lässt mich aufhorchen, so eine Äußerung (und realistische Darstellung der Verhältnisse )wäre vor einiger Zeit von offizieller Seite nicht denkbar gewesen.
Ich wünsche mir, dass die notwendigen Veränderungen erfolgreich in die Gängen gebracht werden können, damit die Versorgung mit den lebensnotwendigen Gütern des Alltags endlich besser funktioniert und der permanente Mangel ein Ende findet.
Das wird allerdings dauern......... vamos a ver
 

guajiro

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
306
Punkte für Reaktionen
106
Eine gute Zusammenfassung des Bevorstehenden finde ich, danke für den link.
"Es sollen Personen subventioniert werden und nicht Produkte" ist wohl der richtige Weg, um bei allen notwendigen Veränderungen in der Wirtschaft das Soziale nicht aus den Augen zu verlieren. Denn es kann nicht jeder arbeiten und es wird auch nicht Arbeit für jeden geben. Bin auch gespannt wie es funktionieren wird
 

Oben