Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Bargeld oder Kreditkarte? Wie und Wo umtauschen?

MHipp

Aktiver Nutzer
Registriert
29 Sep 2013
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen.

wir stellen uns gerade die Frage, wie viel Geld wir in Bar für unsere dreiwöchige Reise
mitnehmen sollen... (klar, dass Ihr uns bei dieser Frage nicht helfen könnt :rolleyes: )

Allerdings bei den folgenden Fragen habt Ihr sicherlich ein paar Tipps...
Nehmen wir das Geld am Besten in Euro mit und tauschen es vor Ort um?
CUC bzw. CUP dürfen ja nicht eingeführt werden, oder!?
Ist es vielleicht sinnvoll die Euro zu Hause in eine andere Währung zu tauschen CHF oder
Ähnliches um auf Kuba einen besseren Kurs zu haben?

Wie handhabt Ihr das als?
 

Salsero Rainer

Erfahrener Nutzer
Registriert
9 Sep 2013
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
40
Ort
München
Nur bares ist wahres :D

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich nur noch Euro und meine nicht amerikanische Kreditkarte mitnehme. Damit kommst wunderbar klar.
Wechseln in eine andere Währung ist bei dem guten Euro Kurs nicht notwendig.

Tauschen kannst Du bei den Banken in CUC. CUP bekommst Du als Tourist gar nicht und offiziell ist es auch nicht erlaubt.
Wenn ihr aber auf Märkten oder auf dem Land in CUP bezahlen wollt, dann findet ihr genügend Kubaner, die froh sind Euch ihre CUP in CUC zu wechseln :)

Persönlich denke ich, dass wir als Touris nicht auch noch in CUP bezahlen müssen, damit wir noch mehr sparen. Die Preise sind okay und wir können ruhig in CUC bezahlen. Allerdings immer vorher nach Preisen fragen und auch auf das Wechselgeld achten ;-)

Lasst Euch nicht zu oft über den Leisten ziehen, aber ganz zu vermeiden wird dies nicht sein :D
Denkt einfach daran, dass für Kubaner 1 CUC eine Menge Geld ist. Durchschnittsverdienst liegt bei 1ß bis 20 CUC im Monat!

Aufgrund der Sicherheit in Kuba (Achtung, gestohlen wird natürlich auch auf Kuba), verzichte ich inzwischen auf Reiseschecks.

TIPP:
Verteilt Euer Bargeld immer gut und habt fürs bezahlen immer nur einen relativ kleinen Geldbetrag griffbereit (20-30 CUC).
Es ist unglaublich, wie aufmerksam Kubaner sein können, die registrieren sehr schnell, wie viel Geld Du hast.
Ich mache es immer so, dass ich in einer Tasche einzelne CUC (5 bis 7) fürs unmittelbare bezahlen habe und in einer anderen 20-30 CUC.
Größere Beträge habe ich am Körper. Den Rest in meinem Casa.
 

falko1602

Gesperrt
Registriert
6 Okt 2011
Beiträge
1.507
Punkte Reaktionen
161
Ort
al culito del mundo
Rainer hat eigentlich schon fast alles gut beschrieben.
CUC und CUP werden nicht international gehandelt, heisst, ihr bekommt sie
außerhalb von Cuba gar nicht. Ich nehme immer etwas Bargeld mit und den Rest
mache ich mit der Mastercard.
falko
 

Salsero Rainer

Erfahrener Nutzer
Registriert
9 Sep 2013
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
40
Ort
München
Zur Mastercard bzw. Kreditkarte ist noch etwas zu ergänzen.

Ich habe bei meinem letzten Aufenthalt die Erfahrung machen müssen, dass es in Cuba auch desöfteren bei Banken zu technischen Problemen kommt und das ist beim Thema Geld dann ziemlich unangenehm.

Ich brauchte dringend Geld und hatte nur noch meine Kreditkarte, aber 5 Banken hatten an dem Tag technische Verbindungsprobleme und so bin ich von Bank zu Bank und jeder schickte mich zu einer anderen Bank an der es angeblich keine Probleme geben sollte. Ich habe mit anstehen so insgesamt 3 Stunden verbracht und möchte dies nicht unbedingt nochmal erleben.

Tipp:
Nicht bis auf das letzte Bargeld auf die Kreditkarte in Cuba vertrauen :)

Da schliesst sich wieder mein Kreis zur Überschrift:

"Nur bares ist wahres" kuba-flagge
 

falko1602

Gesperrt
Registriert
6 Okt 2011
Beiträge
1.507
Punkte Reaktionen
161
Ort
al culito del mundo
CUP konnte ich bis jetzt immer problemlos in Banken tauschen.

Aber als normaler Touri brauchst du sie eigentlich auch nicht.
Höchsten wenn man mal eine Peso Pizza essen will oder auf dem Markt ein paar Früchte kaufen willst.
Wobei auf dem Markt, meine Meinung nach das Umrechnen für die Cubaner das größere Problem ist!
Wenn Du z. B. weisst, das ein CUC = 20-24 CUP ist und Du musst 16 CUP zahlen, legst ihm
1 CUC auf den Tisch und sagst: Dame 4 Pesos ( Gib mir 4 Pesos zurück), werden sie es in der Regel auch tun.
falko
 

Salsero Rainer

Erfahrener Nutzer
Registriert
9 Sep 2013
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
40
Ort
München
CUP konnte ich bis jetzt immer problemlos in Banken tauschen.

:eek:

@habichtler: Danke für Deinen Hinweis.
Du siehst mich überrascht, mir ist so, als wenn ich mal gelesen und von einer Touristenführerin erklärt bekommen habe, dass es Touristen nicht erlaubt ist CUP zu besitzen bzw. damit zu bezahlen. Mir macht dann auch der Sinn dieser zwei Währungen überhaupt keine Logik mehr. Aber in Cuba musste ich schon öfters lernen, dass man mit unserer Logik da oft nicht weiter kommt.

Es wäre aber schön, wenn jemand die offizielle Antwort auf diese Frage wüsste, würde mich einfach mal interessieren, unabhängig davon ob man an CUP gelangen kann.
 

falko1602

Gesperrt
Registriert
6 Okt 2011
Beiträge
1.507
Punkte Reaktionen
161
Ort
al culito del mundo
Es wäre aber schön, wenn jemand die offizielle Antwort auf diese Frage wüsste, würde mich einfach mal interessieren, unabhängig davon ob man an CUP gelangen kann.

Ob es nun verboten ist, kann ich Dir auch nicht sagen.
Aber den Sinn der 2 Währungen schon und warum es zumindest nicht "gewünscht" wird,
das Touris ihn haufenweise nutzen.

Die Grundnahrungsmittel werden in CUP verkauft und auch teilweise Kleidung etc., die
Dinge werden vom Staat stark subventioniert, damit auch die Cubaner sie kaufen können,
die nicht an CUC kommen oder keine Verwandten im Ausland haben. Stell Dir mal vor die tausenden Touris
auf Cuba würden mit dem CUP die ohne hin schon schlechte Versorgung damit verschlimmern,
weil sie in den CUP Läden den Cubanern alles "wegkaufen".
falko
 

habichtler

Bekannter Nutzer
Registriert
25 Aug 2011
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
3
Jedes Jahr, bevor ich meine Freunde in Santa Clara besuche, gehe ich zur Bank in Centro Santa Clara (direkt neben dem Hotel Santa Clara Libre) und tausche dort meine CUC in CUP. Schräg gegenüber der Bank, in der selben Straße, ist ein MN Rumladen und da kaufe ich immer für meine Freunde zwei Flaschen Decano (je Flasche 56 CUP). Der Ron Decano ist ein Provinzrum aus Villa Clara und diesen ziehen meine Freunde sogar dem HC vor.
 

el-cheffe

Administrator
Registriert
12 Dez 2010
Beiträge
2.716
Punkte Reaktionen
400
Ort
München
Mir macht dann auch der Sinn dieser zwei Währungen überhaupt keine Logik mehr.

Unter anderem auch deswegen: https://www.kubaforum.eu/thema/4973-Regierungschef-Castro-Kuba-schafft-Parallelwährung-ab

Es wäre aber schön, wenn jemand die offizielle Antwort auf diese Frage wüsste, würde mich einfach mal interessieren, unabhängig davon ob man an CUP gelangen kann.

Es ist auf jeden Fall nicht verboten, illegal und wird auch nicht bestraft. Manchmal bekommt man kubanische Pesos in der Bank und manchmal nicht. Man kann Sie aber auf jedem Markt und eigentlich bei jedem zu jederzeit eintauschen. je mehr man das 'normale Leben' in Kuba lebt, desto mehr kommt man damit in Berührung.

Aber den Sinn der 2 Währungen schon und warum es zumindest nicht "gewünscht" wird,
das Touris ihn haufenweise nutzen.

Die Grundnahrungsmittel werden in CUP verkauft und auch teilweise Kleidung etc., die
Dinge werden vom Staat stark subventioniert, damit auch die Cubaner sie kaufen können,
die nicht an CUC kommen oder keine Verwandten im Ausland haben. Stell Dir mal vor die tausenden Touris
auf Cuba würden mit dem CUP die ohne hin schon schlechte Versorgung damit verschlimmern,
weil sie in den CUP Läden den Cubanern alles "wegkaufen".
falko

Genau so ist es.

Die Kubaner selbst mögen den kubanischen Peso nicht so sehr. Viel beliebter sind 'harte' CUC. Obwohl sich mir der Sinn des ganzen nicht so erschließt, da wie schon geschrieben überall und zu jederzeit umgetauscht werden kann. Ich persönlich bevorzuge den kubanischen Peso. Als einfachstes Beispiel, bekommt man für einen 'peso cubano' in kubanischen Kaffees einen Espresso der dem selben den man für 2 CUC (das fünfzig Fache) erwerben kann in nichts nachsteht. Eine Fahrt in bicitaxis oder carros colectivos (also den alten chevys, welche als Sammeltaxi dienen) bekommt man dafür günstiger. Ich könnte sicher ewig so weiter machen.
 
Oben