Approbation

Dieses Thema im Forum "Ausreise aus Kuba" wurde erstellt von Panfilo, 11 Nov. 2011.

  1. Panfilo

    Panfilo Bekannter Nutzer

    55
    1
    0
    27 Sep. 2011
    Bitte in Rubrik "Aus- und Weiterbildung" verschieben.
    Wichtige Nachricht!!!
    Der neue Gesetzesvorschlag ist soweit durch.
    Ausländische Ärzte aus "Dritt-Staaten" die die Approbation beantragen wollen brauchen in Zukunft KEINE D-Staatsbürgerschaft mehr.
    Die Bindefrist ist aufgehoben. Das Gesetz tritt im März in Kraft.
    "Ein kleiner Schritt in der Bundesärztekammer, aber eine Revolution in der Geschichte der Integration".
     
  2. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.557
    287
    83
    12 Dez. 2010
    Die Rubrik besteht leider noch nicht. Meinst du sie fehlt, bzw. gehört erstellt und findet dann genug Beiträge?

    Ist wohl ein Teil der allgemeinen Debatte, die vorsieht ausländische Abschlüsse unbürokratischer in Deutschland anzuerkennen. Was ich für wichtig und längs überfällig halte.
     
  3. Panfilo

    Panfilo Bekannter Nutzer

    55
    1
    0
    27 Sep. 2011
    Ach was für ein Schelm...
    Genug Beiträge? Nun, sicher nicht so viel wie Sextourismus oder "Ich habe meine Liebe in Cuba gefunden".
    Ich kann nur sagen das ich/wir kein Forum gefunden haben das sich mit diesen Themen ausreichend beschäftigt. Dennoch denke ich wir werden nicht die einzigsten sein die ein "Drittland" verlassen und uns um eine Berufsanerkennung bemüht haben. Zumindest die Krankenhäuser sind voll mit jenen. Und all die Ächzen und Stöhnen aufgrund mangelnder Information und dem schwerem weg diese zu erhalten. (Versuch doch mal einer meine obige Aussage zu ergoogln, da findet sich aber nichts)
    Ich/Wir wären froh gewesen bei Google Berufsanerkennung+Drittstaat+Ärztin+Arzt+Cuba in einem Forum zu landen wo es auch nur ein oder zwei gleichgesinnte gibt.
    Wohl eine Frage der Zielgruppe, und der Interessenslage.
    und nein...
    das ist die NOT die wir in D haben. Es gibt Krankenhäuser die ansich/rechtlich schon gar nicht mehr Betriebsfähig sind da sich keine Ärzte finden die den Job machen wollen.
    Da werden/wurden gerne Drittlandärzte für günstiges Geld und miserablen Arbeitsbedingungen eingestellt. Jetzt wollen die aber auch nicht mehr nur die "Neger" sein und begehren auf, mit der Androhung weiter nach Schweden,Irland oder sonstiges Ausland zu ziehen. Daher bröckelt jetzt die Lobby der Krankenhauskonzerne erheblich.
    Die Zulassungen werden vereinfacht... der Sach/Fachkundenachweis ist natürlich zu erbringen, was ich auch für richtig erachte.
    Das sage ich jetzt mal so als user!!!
    Der Nachteil ist vermutlich (für einen Admin)... die Information in Paketen zusammenzustellen und aktuell zu halten, und vermutlich noch einiges mehr.
     
  4. Panfilo

    Panfilo Bekannter Nutzer

    55
    1
    0
    27 Sep. 2011
    Aber mal so generell...
    Wenn der Sinn eines Cuba-Forums der Austausch zwischen binationalen Beziehungen sein soll. Wenn dies Forum etwas... nur etwas Niveau haben soll, genauso wie seine Mitglieder dann gehört wohl Aus-und Weiterbildung eher dazu als Liebe finden,Visum,Einladungen ect.
    Eine "Ich habe meine Liebe gefunden" Beziehung hört nicht mit der Erteilung des Visums auf... Nein. Da fängt sie gerade an!
     
  5. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.557
    287
    83
    12 Dez. 2010
    Meine Frage, war eben deswegen gemeint. Ich bin mit dem Thema nicht sonderlich vertraut, bzw. weiß nicht wie viele Menschen die das tatsächlich im Internet suchen. Ich hatte erst vor kurzem eine/mehrere Anfrage/n die ein "Reiseberichte" Unterforum wollten. Leider gibt es bisher dort sehr wenig Threads.

    Ich entnehme deinem Beitrag also, ein im großen und ganzen gemeintes "JA" auf die Frage ob so ein Unterforum angebracht wäre. ich denke mir dabei gerade, ob es ein eher allgemeines, als auf Kuba bezogenes Thema ist und wo in welchem Bereich es wohl am besten unterzubringen ist. Für Vorschläge dazu bin ich gerne offen.
     
  6. Panfilo

    Panfilo Bekannter Nutzer

    55
    1
    0
    27 Sep. 2011
    Nun,
    Berufsanerkennungen sind Ländersache.
    Diese unterscheiden nach D/Europa/Drittländer. Cuba ist z.b. ein Drittland... mit ca. 100 anderen Ländern auch. Für diese gilt die gleiche Gesetzgebung.
    Von daher kannst Du es unter "Verschiedenes" eingruppieren.
    Dennoch ist es ja wohl ein Cuba Forum von daher gehört es wohl eher unter Cuba+Berufsanerkennung eingesetzt.
    Für Dich als Betreiber stellt sich wohl eher die Frage wie vernetzt Du dies mit den Suchbegriffen in Google. Wenn Du das vernünftig machst bist Du in 2 Wochen der erste Treffer, da bin ich mir sicher!
    Dem Anwender ist es wohl schnuppe wo es steht, hauptsache er findet es und die geeigneten Informationen.

    Ich rauche übrigens Partagas...
     
  7. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.557
    287
    83
    12 Dez. 2010
    Ich komme eigentlich aus dem Bereich "bei Google auf Platz eins bringen". Bin damit bisher auch sehr erfolgreich (mit dem Begriff "Kuba Forum" zwar noch nicht am Ziel angelangt), arbeite aber daran.

    Ich überlege gerade eine Unterkategorie "rechtliches" in den "Kubanews" zu erstellen.

    Aber ich weiß was besseres. Mal schnell ein wenig umstruktuieren......
     
  8. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.557
    287
    83
    12 Dez. 2010
  9. cienfueguero

    cienfueguero Erfahrener Nutzer

    220
    19
    18
    13 Aug. 2011
    Find ich auch gut so, chef. Zum einen ist der ganze Papierkram, aber auch einige Sachen mehr, ein Thema, wenn Kubaner nach Deutschland kommen.

    Die Berufsausbildung ist ein wichtiger, wenn auch eher kleiner Teil davon. In anderen Foren wird das weniger diskutiert, weil wohl auch viele Kubaner ohne Ausbildung hierher kommen. Wir sollten einen Platz für diese Diskussion haben, aber ich weiss nicht, ab es genug Traffic für ein eigenes Unterforum gibt.
     
  10. Panfilo

    Panfilo Bekannter Nutzer

    55
    1
    0
    27 Sep. 2011
    Ja,Ja... das schlimmste ist geschafft?
    Als ich die drei Zettelchen die ich zur Hochzeit brauchte übersetzt beglaubigt und legalisiert hatte sagte ich "Das schlimmste ist geschafft"!
    Dann mussten wir noch 5 Zettelchen den ähnlichen Weg gehen lassen... da dachte ich auch "Das schlimmste ist geschafft"!
    Jetzt war Sie hier, und ich dachte nun "haben wir Heimspiel".
    Denkste Puppe...
    Stell Dir bildhaft vor du würdest 20mal in Cuba heiraten,rüberholen,scheidenlassen... dann hast Du so ungefähr Die "Masse" an Dokumenten.
    Diese müssen jedoch punktgenau bei der Regierung eintreffen. (Kein Dokument älterer Beglaubigungsstand als 3Monate.
    Alleine die Meldebescheinigung und das polizeiliche Führungszeugniss mussten wir 4mal beantragen!
    Wenn Du keinen Glühwein und Plätzchen in der Gemeinde vorbeibringst die auf Zuruf mal schnell ein Dokument ausdrucken, bist Du der Arsch das glaubst Du nicht.
    Berufsanerkennung ist eine ganz andere Klasse als etwas Heiraten und Einführen.
    Die Kategorie aus "nicht EU, oder gleiches" sprich aus Drittländern ist hier wohl die größte Hürde. Die Anerkennungspraktiken sind jedoch unabhängig vom Herkunftsland gleich.
    Sprich auch ein user aus Andora kann mit den Erfahrungen eines Cubaners etwas anfangen. Und dann gehen "die paar Menschen" die keine Berufsausbildung gemacht haben unter.
    Hätte ich eine Ahnung vom www Geschäft ich würde eine Kostenpflichtige Seite mit den Informationen, Kontakten einstellen. Ich würde reich werden.
    Alleine ich hätte gerne, mit dankbarer Verneigung viele 100€ bezahlt um den Kenntnisstand zu haben den ich heute habe.
    Warum ist das so?
    Nun, zum einen gibt es eine große Lobby die zunächst mal Ihren Berufsstand vor "Unterschwelligkeiten" schützen wollen. Dann eine Lobby die jene gerne Arbeiten lassen aber aufgrund fehlender Zettelchen gerne dann außertariflich einstellen. Und dann noch jene die aus purer Ausländerfeindlichkeit handeln. Diese sitzen über den Ministerien die Zettelchen beglaubigen.
    Ich kann Euch sagen... das ist ein wirklich harter Weg.
    Das dies auch in anderen Foren wenig diskutiert wird ist schon klar... die haben ja auch keine Antwort darauf. Nach 30 Beiträgen endet dies dann in
    "Schau mal ob ein Primo unter Deinem Bett liegt"?
    Jetzt stell Dir mal vor, Du... als Oberarzt einer Uniklinik in Venez. Cuba, Mexiko... würdest durch Google suche auf so einen Beitrag treffen? Würdest Du dich da anmelden? ...oder mal sehen welche Reisen die so anbieten?
    Auch hier ist das bereits der 9te Beitrag der mit dem Thema aber nichts,gar nichts zu tun hat.
    Wir packen gerade unsere Koffer und machen uns auf den Weg nach Australien für ein paar Monate. Ich denke ich werde Zeit finden, eine grobe Beschreibung der Abläufe, Kontakte und Reglementierungen hier einzustellen.
    @admin...
    was zumindest noch getrennt gehört sind Informationen und allgemeines Palaver. Sonst findet doch hier kein Mensch was.
    Sonst aber cool. Endlich mal ein Forum das sich mit dem Thema Integration auseinandersetzt, und nicht nur Liebhudelei.
    Habe ich es schon erwähnt...? Kann mir einer eine Kiste Zigarren mitbringen?
     

Diese Seite empfehlen