• Hallo liebe Forengemeinde, nun war es mal wieder soweit. Um nicht stehen zu bleiben und ein wenig dem technischen Fortschritt und damit verbundenen Möglichkeiten zu folgen, wurde soeben das Kubaforum geupdatet. Wir wissen, dass es aktuell technisch und optisch noch zu starken Einschränkungen kommt. Wir arbeiten jedoch mit Hochdruck daran nicht nur den Zustand von "vor dem update" wieder herzustellen, sondern einen besseren. Die gröbsten Anpassungen sollten die nächsten 3 - 4 Tage erledigt sein. Kommt es beim ein oder anderen zu größeren Einschränkungen, bitte eine E-Mail an kontaktx@xkubaforumx.eu (bitte alle x weglassen) schreiben. Vielen Dank dass Ihr hier seid & vielen Dank für Eure Geduld!

AMIGA-Syndrom

Clandestino

Abgemeldet
Mitglied seit
5 Jun 2011
Beiträge
407
Standort
Rio de Janeiro
AMIGA-Syndrom

Das AMIGA-Syndrom (Akronym für: Aber Meine(r) Ist Ganz Anders) bezeichnet das Verhalten von Menschen, die sich in ein Mitglied einer Bevölkerungsgruppe verliebt haben, dem nicht der beste Ruf vorauseilt. Auf Einwände von Freunden, Familienangehörigen und Arbeitskollegen wird als Abwehrreaktion typischerweise ein Ausnahmevorkommnis "Aber meine(r) ist ganz anders!" geltend gemacht, was zu der Begriffsbildung führte. Den mit diesem Syndrom befallenen Menschen wird unterstellt, dass sie kurzzeitig den Blick für das Wesentliche hinter diversen Schichten von rosa Wölkchen verloren haben und sich komplett anders verhalten als es die Umwelt von ihnen kennt.

Meist tritt das AMIGA-Syndrom bei Europäern auf, wenn diese (im Urlaubsland) auf ausländische Vertreter des anderen Geschlechts treffen. Die Übergänge von Urlaubsflirt, Urlaubsbekanntschaft, Urlaubsbeziehung und Sextourismus sind dabei fließend. Das AMIGA-Syndrom kann sowohl Frauen als auch Männer befallen.

Die im Umgang mit europäischen Touristen geübten Einheimischen nutzen die Naivität der Europäer und ihre Neigung, im Urlaub einen auf "Dicke Hose" zu machen, aus. Sie haben bald bemerkt, dass beim Vorspielen von Gefühlen teilweise erhebliche Geldbeträge fließen und daraus ein Geschäft gemacht, für das sich der Begriff "Bezness" zu etablieren beginnt.

http://wikimannia.org/AMIGA-Syndrom

Auch Männer werden Opfer ihrer eigenen Naivität und der Geschäftstüchtigkeit fremdländischer Frauen. Der "Liebeskasper" schwärmt von der ganz großen Liebe und merkt nicht, wie er von seiner exotischen Schönheit nur ausgenutzt wird.[7][8][9] Trotz der hohen Wahrscheinlichkeit, mit der auch ein Mann an eine "Beznesserin" gerät, verschließt auch er in fast allen Fällen seine Augen vor der Wirklichkeit und glaubt an das Ausnahmevorkommnis "Die anderen Frauen mögen ja so sein, aber meine ist ganz anders". Damit einher geht ein "Schönreden" beziehungsweise "Nichtwahrhabenwollen" von eindeutigen Situationen und Anzeichen, oder, in anderen Worten, ein klarer Realitätsverlust, der insbesondere von außenstehenden Personen bemerkt wird.


An wen oder was erinnert mich das bloß? :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Patria

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
4 Jul 2011
Beiträge
1.170
An wen oder was erinnert mich das bloß? :rolleyes:
Nicht so schwer zu beantworten....An dich wohl!!!!!!!!!!!!
Ich dachte auch damals mein Cubaner wäre anders LOL
dann dachte ich mein Aleman wäre anders noch ein LOL
alles standart ....
 

Patria

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
4 Jul 2011
Beiträge
1.170
Aber ich finde den Thread sehr gut...muss ich zugeben :rolleyes: hast du das erfunden oder gibt es wirklich diese Krankheit hihiih
 

roldus

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
50
Standort
göttingen
Nicht so schwer zu beantworten....An dich wohl!!!!!!!!!!!!
Ich dachte auch damals mein Cubaner wäre anders LOL
dann dachte ich mein Aleman wäre anders noch ein LOL
alles standart ....
...die Männer sind alle Verbrecher,
ihr Herz ist ein finsteres Loch
hat 1000 verschiedne Gemächer,
aber lieb... sind sie doch

:)
 

Patria

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
4 Jul 2011
Beiträge
1.170
Wenn sie wollen schon :)
 

quisiero

Kubakenner
Mitglied seit
27 Okt 2011
Beiträge
531
Standort
Balearen-Spanien + Augsburg
Zum Geburtstag von G. Polt? - Es gibt auch den Typus der sich als Außenstehender betrachtet, und glaubt jeden Beurteilen zu können/ müssen - Texte sinnverzerrend zerlegt - und meint alle müssten gem. Mainstream sich verhalten und "Denken" - neurotisch? und nur weil er den anderen nicht Verstehen kann/will - vielleicht ist es ja ein Querdenker - , wird einfach eine Schublade aufgemacht, zack und rein - Voruteile oer fremde Texte zitieren erlechtern das Leben - - ha -ha und sogar manche Doktorarbeit - das Leben ist doch so einfach - :cool:
 

Clandestino

Abgemeldet
Mitglied seit
5 Jun 2011
Beiträge
407
Standort
Rio de Janeiro
Ein weiteres, an sich selbst zwar schwer zu diagnostizierendes Symptom des Verliebtseins – das Freunde und Familie dafür aber um so deutlicher wahrnimmt – ist die so genannte Einengung des Bewusstseins. Sie beutet, dass sich quasi ein Filter vor die sonst bei den meisten Menschen recht ausgeprägte Kritik- und Urteilsfähigkeit legt, durch den das Objekt des Verliebtseins völlig fehl eingeschätzt wird: nämlich einzig auf seine positiven Eigenschaften reduziert. Fehler werden völlig übersehen; Eigenschaften, die an allen anderen Menschen als nervtötend wahrgenommen werden, plötzlich als charmant empfunden; offensichtliche Lücken in Bildung, Erziehung, moralischen Werten etc. als interessant und individualistisch wahrgenommen und Dergleichen mehr. Es ist schwierig, dieses Verhalten an sich selbst wahrzunehmen, denn es entzieht sich bei den meisten Menschen der objektiven Selbstwahrnehmung (sofern es diese überhaupt geben kann).

http://www.beziehungsratgeber.de/verliebtheit-erkennen-anzeichen-von-verliebtheit/

Betrifft natürlich nur die anderen... :)
 

Iris

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
22 Mrz 2011
Beiträge
171
Standort
Havanna / Bern
Clandi, ich finde diesen Artikel absolut klasse!
Aber.... du pickst mal wieder nur das hinaus, was du in allen binationalen Beziehungen sehen WILLST. In diesem Fall Kubaner-/innen. Schade, dass dir die Differenziertheit fehlt. Ich sag' jetzt mal "dumme" Kubaner-/innen gibt es natürlich, so wie es dumme Schweizer, Deutsche etc. gibt. Ich kann nur von mir reden. Aber in Kuba wie auch hier bin ich von intelligenten Menschen umgeben resp. suche mir diese selber aus. Liegt aber immer an einem selber, mit WEM oder WAS man sein Leben teilen möchte. Oder anders gesagt, actio = reactio. kuba-flagge