als Frau allein ein Auto mieten

Dieses Thema im Forum "Mietwagen und Transfer" wurde erstellt von Urlaubsbine, 7 Sep. 2011.

  1. Urlaubsbine

    Urlaubsbine Neuer Nutzer

    2
    0
    0
    7 Sep. 2011
    Hallo Leute,
    im November fliege ich das 1. Mal nach Kuba und würde gerne auf eigene Faust das Land entdecken, möglichst mit dem Mietwagen, der Flexibilität wegen. Würdet ihr mir ab- oder zuraten, alleine ein Auto zu mieten und durch die Gegend zu fahren? Welche Risiken gehe ich da ein? Befürchte auch, als potentieller Geldautomat angesehen zu werden was Autoreparaturen oder "Schäden" bei der Rückgabe betrifft (habe leider auch wirklich keine Ahnung von Autos). Würde mich sehr über Antworten freuen! Liebe Grüße Bine
     
  2. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.558
    287
    83
    12 Dez. 2010
    Hi Bine

    Ich würde dir grundsätzlich empfehlen mit dem Bus zu Reisen. Mal davon abgesehen das es sicher viel günstiger ist, hast du so auch einfach weniger Ärger. Es ist zwar nicht gefährlicher in Kuba als Frau mit dem Auto zu Reisen (meiner Meinung nach) aber doch ist und bleibt es generell umständlich dort lange Zeit und viele Strecken mit dem Auto zurückzulegen. Mal davon abgesehen, das du nachts immer einen guten Parkplatz suchen solltest, kann es dir bei weiten Strecken und den dortigen Straßenverhältnissen schnell zu Komplikationen kommen.
    Ich bin normalerweise der absolute Liebhaber Individualer Transportmittel wie dem Auto, wegen dem viel geringeren Stressfaktor, bevorzuge ich in Kuba aber Linien/Charterbusse.
     
  3. WilliCartagena

    WilliCartagena Kubakenner

    971
    25
    28
    10 Aug. 2011
    hola @Bine, ich unterstelle, dass du mit einem mietwagen in europa umgehen kannst und in europa reiseerfahrung mit einem mietwagen hast, deine frage also nicht dahin geht, ob UEBERHAUPT mietwagen, sondern, ob auch IN KUBA mietwagen.

    dann also kann ich nur empfehlen: klar, nimm einen mietwagen, in kuba ist es auch nicht viel anders als in europa. wie in europa musst du in kuba vor abnahme schauen, dass alle sichtbaren schaeden schriftlich verzeichnet werden, dass wagenheber usw. vorhanden sind und dass - je nach vertrag - der tank voll ist. und dann los! viel spass!

    ich bin uebrigens in kuba gerne mit dem mietwagen unterwegs gewesen und hatte NIE probleme.
     
  4. Urlaubsbine

    Urlaubsbine Neuer Nutzer

    2
    0
    0
    7 Sep. 2011
    Erst mal lieben Dank ihr zwei für Eure Antworten. Leider hätte ich meine Contras nicht besser ausdrücken können als el-cheffe und WilliCartagena spricht mir mit den Pros aus der Seele. Tatsächlich habe ich weniger Angst vor dem Verkehr oder den Straßenverhältnissen als viel mehr davor, übers Ohr gehauen zu werden. Ich denke halt, mir kann man viel erzählen, wenn ich den Wagen zurückgebe und da hätte ich gerne gewusst, wie die Kuba-Kenner das Verhalten dort diesbezüglich einschätzen.Ich bin viel in Brasilien unterwegs und würde dort z.B. nicht allein ein Auto mieten, obwohl ich das Land und die Menschen liebe.
    Der große Unterschied zwischen Mietwagen hier und Mietwagen in Kuba liegt, so wie ich erfahren habe, darin, dass ich mich hier versicherungsmäßig 100% absichern kann und es somit wurscht ist, ob irgendwas am Auto passiert, und dass die Autos gut in Schuss sind. Das geht in Kuba wohl nicht.
    Ist das Überland-Busnetz dort gut ausgebaut? Ate logo - Bine
     
  5. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.558
    287
    83
    12 Dez. 2010
    Also ich habe selbst oft ein Auto dort gemietet. Vor Ort und von Deutschland aus Reserviert. Übers Ohr hauen, wollte mich aber bis jetzt keiner. Grundsätzlich sind die Regeln in Kuba ein Auto zu mieten, die selben wie im restlichen Ausland auch (wie schon von Willi erwähnt). Eigenheiten sind halt, das man den Tank wenn man das Fahrzeug abholt vollgetankt mitbezahlt und dann leer zurückgibt. Auch sind Auto-Radio und Lenkrad nicht mitversichert (keine Ahnung wieso). Der Rest also "normale" Unfälle, solten dort wie hier gleich versichert sein.
    Und wenn du das Auto wo anders zurückgibst, als du es angemietet hast, wird in der Regel eine Kilometer-gebühr fällig.
    Wenn du von Deutschland aus ein Leihwagen mietest, müsste aber alles klappen. Solltest du eine Strafe bekommen für falsch Parken oder zu schnelles Fahren, ist diese bei Rückgabe des Fahrzeuges und nicht vor Ort fällig.
    Personenschäden, werden in Kuba aber etwas strenger behandelt als hier. Soweit überliefert, mir persönlich nicht passiert, ist dabei egal ob durch eigen- oder Fremdverschulden.

    Ich halte das Busnetz für sehr gut ausgebaut. Gaviota, Transtur und Havannatur haben so gut wie in jedem Hotel ab 4 Sternen ein Büro, das über Strecken, Kosten und Abfahrtspläne Informiert.
     
  6. Chris

    Chris Bekannter Nutzer

    60
    15
    0
    26 Juni 2011
    Hallo Urlaubsbine,

    ich bin eher der Meinung von Willi, dass das mit dem Mietwagen relativ unproblematisch ist. Wenn du vorab in Deutschland bei einem Reiseveranstalter buchst die auch eine Repraesentanz in Cuba besitzen ist es auch moeglich bei Problemen diese zu bitten dir vor Ort zu helfen. Ich spreche da aus Erfahrung, da ich seit mehr als einem Jahrzehnt beruflich mit Mietwagenkunden auf Cuba zu tun habe, jetzt sogar direkt hier vor Ort in Havanna!

    Saludos aus Varadero
    Chris
     
  7. Clandestino

    Clandestino Abgemeldet

    407
    12
    0
    5 Juni 2011
    Hi Bine,

    welche Orte möchtest du in Kuba besuchen? Wenn du dich hauptsächlich auf den in den Reiseführern beschriebenen Touristenrouten bewegst, brauchst du nicht unbedingt einen Mietwagen. Ich habe das meistens so gemacht, dass ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Stadt zu Stadt gereist bin, und wenn Bedarf war, vor Ort einen Wagen mit chofer für einen Ausflug oder einen ganzen Tag gemietet habe. Gekostet hat das zwischen 30-80 CUC, je nach Entfernung, Zeit und Ort.

    Der Vorteil ist, man muss nicht selber fahren, kann also ungestört die Landschaft genießen, man hat im chofer einen kubanischen Ortskundigen dabei, und man bucht und bezahlt den 'Mietwagen' nur dann, wenn man ihn auch wirklich braucht. Und das schönste war für mich immer in einer dieser alten, chromblitzenden maquinas über Kubas Strassen zu schaukeln, das ist für mich Kubafeeling pur - eigentlich unbezahlbar. :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Sep. 2011
  8. LaPequena

    LaPequena Bekannter Nutzer

    98
    2
    0
    6 Sep. 2011
    Hallo Ihr Lieben,

    wir möchten eine 3-wöchige Rundreise durch Kuba machen. Die bisher geplante Route sieht so aus:

    Havanna - Cayo Levisa - Vinales - Cienfuegos - Trinidad - Cayo las Brujas - Camaguey - Sierra Maestra - Santiago de Cuba - Abflug Holguin

    Wir, sind mein Freund und ich sowie ein befreundetes Pärchen.

    Wir möchten flexibel sein, daher buchen wir keine organisierte Rundreise. Wir möchten in Casas wohnen und selbst entscheiden wann wir wohin fahren. Daher ist die Überlegung ein Auto zu mieten. Allerdings haben mich die Mietpreise sehr geschockt. Ungefähr 1000,- für 3 Wochen. Das ist der Hammer! Ich wäre also dankbar wenn mir Jemand gute und günstige Autovermietungen empfehlen kann, die man von Deutschland aus reservieren kann.
    Was machen wir allerdings mit dem Mietwagen, wenn wir auf einer Insel sind??? Auf dem Festland stehen lassen? Ist das nicht gefährlich?
    Obwohl mein Freund der absolute Bus-Hasser ist, habe ich überlegt die erste Strecke von Havanna auf die Insel mit dem Bus/Flugzeug (wie kommt man auf die Inseln?) zurück zu legen, dann wieder aufs Festland und von da aus mit dem Bus nach Vinales und wieder zurück nach Havanna und dann erst den Mietwagen zu buchen. Damit man schon mal ein paar Tage spart. Aber was machen wir bei dem nächten Inselbesuch auf Cayo las brujas mit dem Mietwagen?

    LG :D
     
  9. LaPequena

    LaPequena Bekannter Nutzer

    98
    2
    0
    6 Sep. 2011
    Jetzt weiß ich zumindest wie man auf die Inseln kommt. Nach Cayo Levisa fährt eine Fähre und Cayo las Brujas ist über eine Seestraße mit dem Festland verbunden. :encouragement:
     
  10. LaPequena

    LaPequena Bekannter Nutzer

    98
    2
    0
    6 Sep. 2011
    LOL es sind sogar 1.000 euro für nur 12 Tage :rolleyes: da wir ein größeres Auto nehmen müssten, weil wir zu viert sind. Das ist echt der Brüller! Zwischen 50 und 70 euro pro Tag das ist doch ein Jahresverdienst von einem Kubaner oder??? :p Dazu kommt ja noch die Versicherung von ca. 150 euro. UND Bezingeld!

    Oh man, dieser Urlaub wird mich arm machen!
     

Diese Seite empfehlen