1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

7% Sparzins bei kubanischen Banken für Festgeld/Sparkonto?!

Dieses Thema im Forum "Individuelle Fragen" wurde erstellt von Driver, 19 Feb. 2015.

  1. Driver

    Driver Moderator

    371
    83
    28
    27 Sep. 2014
    Wie ich schon mehrmals gehört habe, sollen kubanische Banken hohe Zinsen für Festgeld und auch für normale Sparkonten bezahlen. Beim nachforschen wurde ich jedoch nicht 100% schlüssig ob dies nun wirklich so ist und wenn ja, wie hoch, max. Einlagen, Gebühren usw.

    Was ich gefunden habe, ist folgende, nicht ganz aktuelle Tabelle:

    http://www.bc.gob.cu/Espanol/tasas_interes.asp

    Bis zu 4,25% Zins in CUC und bis zu 7% Zins in CUP hört sich unschlagbar an! ;) Da können die europäischen Banken nicht mehr mithalten!

    Hat hier jemand Erfahrung?
     
    Ulli Fu gefällt das.
  2. Driver

    Driver Moderator

    371
    83
    28
    27 Sep. 2014
    Wir haben im September dieses Angebot getestet und eine Summe in CUP in Festgeld über 36 Monate angelegt. Dafür werden wir pro Jahr 6% Zins erhalten. Nach drei Jahren werden also die angelegte Menge plus 18% Zins ausgezahlt werden.

    Der Ablauf lief in der kubanischen Bank sehr professionell ab. Die Direktorin der Bank hat das Zertifikat über die Festgeld Anlage persönlich unterzeichnet.

    Alles in allem lohnt es sich sehr, sein Geld in Kuba anzulegen. Natürlich darf man auch die Inflation nicht vergessen. Das Pfund Hähnchen wird in Kuba in drei Jahren sicher mehr Kosten als jetzt. Wenn man das Geld jedoch wieder in Devisen umwandeln möchte, dann hat diese Inflation jedoch keine Auswirkung auf den Wert des Geldes. Also anstatt sein Geld auf europäischen Banken anzulegen, wo man gar keinen Zins mehr bekommt, oder sogar noch Negativzins zahlen muss, empfehle ich stattdessen besser das Geld auf einer kubanischen Bank zu parken. 100% Sicherheit gibt es nie, jedoch ist in den letzten 60 Jahren in Kuba noch nie etwas schief gelaufen was seine Banken angeht. Sprich, noch nie hat jemand Geld verloren. Das kann man von Banken in Europa nicht behaupten! ;)

    Ein aktuelles Beispiel ist die Valartis Bank in der Schweiz, die so viele Schulden hat, dass sie allen die dort Geld deponiert haben, nicht mehr das Geld zurückbezahlen kann.
     
    Sigfrido gefällt das.
  3. gerdy

    gerdy Nutzer

    11
    1
    3
    13 Okt. 2015
    Hallo Driver
    bei welcher Bank bist du den ?
    Fliege im Dezember, spiele auch mit dem Gedanken ein Konto zu eröffnen.

    gr. gerdy
     
  4. Driver

    Driver Moderator

    371
    83
    28
    27 Sep. 2014
    Bei der "Banco Nacional de Cuba"! Ich kann es empfehlen, es lief alles sehr professionell ab. Aber Achtung, nur Kubaner und Residenten von Kuba können Festgeld deponieren.

    Liebe Grüsse
     
  5. gerdy

    gerdy Nutzer

    11
    1
    3
    13 Okt. 2015
    Danke Driver

    bin zwar noch nicht resident, kann mich einfach nicht entscheiden zwischen den chicas ;-)
    Ich habe aber einen guten Freund (Schulkamerad), der resident ist und schon 13 Jahre auf Cuba lebt.

    Vielleicht kennt ihn ja jemand? Marcelo aus Heidelberg.

    gr. gerdy
     

Diese Seite empfehlen